RICOH Theta Z1: 360-Grad-Kamera mit 23 Megapixel


Von RICOH gibt es eine neue 360-Grad-Kamera der Theta-Familie. Dabei handelt es sich um das neue Spitzenmodell der Serie, die Cam ist in der Lage, Bilder mit 23 Megapixeln und Videos in 4K-Auflösung aufzunehmen. Der neue 1 Zoll Sensor soll dabei die Position unter den Spitzenanbietern von 360-Grad-Kameras festigen. Der Sensor ist logischerweise zweimal in der Kamera vorhanden, beide Objektive erzeugen so im Zusammenspiel Aufnahmen mit einer Auflösung von 23 Megapixeln.

Auch wurde die Lichtempfindlichkeit erhöht, ISO 6400 sorgt nun dafür, dass Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen besser gelingen. Der erneuerte Bildverarbeitungsalgorithmus verbessert die Belichtungssteuerung und reduziert das Rauschen. Auch wird der Ausgleich des Dynamikbereichs nun automatisch vorgenommen. Das verhindert auf dem Rundum-Bild unschöne Kontraständerungen.

Die Videoaufnahme kann in 4K erfolgen, die Rotationsstabiliserung auf 3 Achsen reduziert während der Aufnahme mögliche Verwacklungen. RICOH erwähnt außerdem eine Verbesserung bei der Bedienung. Die Kamera ist mit einem 0,93 Zoll OLED-Display ausgestattet. Über dieses werden Informationen zu Aufnahme-Modi, verbleibende Bilder, Akkustand und weitere Informationen angezeigt.

Neben der Aufnahme von JPG-Bildern kann die Kamera auch die RAW-Dateien speichern. Diese können dann mittels Plug-Ins für Lightroom und Photoshop CC von Adobe bearbeitet werden können.

Die Merkmale laut Hersteller:

  • Hochmoderne 1,0 Zoll Backside-Illuminated CMOS-Sensoren
  • Neu entwickelte Objektiveinheit mit Blendenmechanismus für drei Stufen F2.1, F3.5, F5.6
  • 23 MP Auflösung für 360-Grad-Vollsphären Aufnahmen
  • 4K-Auflösung für 360-Grad-Vollsphären Videos bei 30B/Sek im H264 Format- mit modernster 3-Achsen Rotations-Stabilisierung

    – mit erweiterten Belichtungseinstellungen Av, Tv, ISO und M

  • Video mit 360-Grad-Vollsphären Raumklangerlebnis durch eingebautes 4-Kanal Mikrofon
  • 0,93-Zoll Monitor mit OLED-Technologie zur Statusanzeige wichtiger Aufnahme-Informationen
  • Neuer Bildverarbeitungsalgorithmus
  • Verbesserte Lichtempfindlichkeit von ISO 6400
  • Verschlusszeit von 1/25.000 Sek
  • Viele Motivprogramme zur Aufnahmesteuerung
  • Kabellose Verbindung über Bluetooth und WiFi
  • REMOTE PLAYBACK Funktion ermöglicht kabellose Wiedergabe und Steuerung auf kompatiblen Fernsehgeräten oder Monitoren
  • Ausgabe von RAW-Daten zur professionellen Bildbearbeitung
  • 19 GB interner Speicher mit einer Kapazität von bis zu 2.400 Fotos (JPEG) oder bis zu 40 Minuten 4K-Video
  • USB-Anschluss der neuesten Generation USB 3.0 (Typ C)
  • Diverse Apps zur Kamerasteuerung und Bild- und Videobearbeitung
  • Android-basiertes Betriebssystem ermöglicht viele Erweiterungsoptionen durch entsprechende Apps und die Option von Plug-in-Installation

Das Ganze hat natürlich seinen Preis. Ab März ist die RICOH Theta Z1 verfügbar, wird dann für 999 Euro den Besitzer wechseln. RICOH selbst sieht die Anwendung der Kamera auch eher im Geschäftsumfeld, da spielt die Qualität dann auch eine größere Rolle als der Preis.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.