REWE-Action als Beta für den Google Assistenten gestartet

Heutzutage greifen viele beim Kochen daheim vermutlich immer wieder einmal eher zum Tablet oder Smartphone als zum ursprünglichen Kochbuch. Wer schon mal mit fettigen oder mit Mehl vollgesauten Fingern auf dem Display umher gewischt hat, der wird vermutlich verstehen, warum REWE nun eine Beta-Version einer Action für den Google Assistenten veröffentlicht hat, mit Hilfe derer man sich einfach per Sprache durch Rezepte suchen und Zubereitungsanweisungen geben lassen kann. Nutzen kann man dies auf jedem Gerät, das auch den Assistenten unterstützt.

Gestartet wird das Ganze per Kommando „Hey Google, frage REWE nach einem Rezept für XYZ“ Wie ihr meinem Video entnehmen könnt, liefert die Suche nach „Lasagne“ allerdings direkt eine „Gemüselasagne“, mit der ich persönlich ehrlich gesagt wenig anfangen kann 😉 Hier solltet ihr schon ganz deutlich äußern, wenn ihr eine „Hackfleisch-Lasagne“ oder etwas anderes haben wollt. Insgesamt soll man in der Beta auf knapp 3.000 verschiedene Rezepte zugreifen können. Sprachlich geht das sicherlich noch besser, allerdings liegt das nicht an der Action, sondern lediglich an Googles Sprache.

REWEs Voice-Assistenten heißt Caro und wurde mit Hilfe von Ernährungswissenschaftlern entworfen und getestet, heißt es in der Pressemitteilung dazu. Hilfreich ist der Google Assistent dabei außerdem zusätzlich dadurch, dass man ihm parallel auch direkt Timer für Garzeiten, etc. abfordern kann. Schön zu sehen auf jeden Fall, dass die Actions für den Assistenten so langsam Fahrt aufzunehmen scheinen und ich denke, dass „Caro“ mit der Zeit auch noch flüssiger agieren kann.

(danke @MrDyro)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Ich bin in der Hinsicht noch völlig Analog unterwegs. Genau wegen Mehl, Fettspritzer und ähnliches lege ich mein Handy/Tablet nicht in die Nähe beim Kochen. Aber da ist mir ein Rezept auf Papier viel lieber als irgendein Sprachassistent. Außerdem kann ich das Rezept auch in eine Klarsichtfolie legen, dann kann ich das auch immer wieder verwenden, weil man die einfach abwischen kann.

  2. Ich sehe bei mir auf der Google Home App nach wie vor keine Aktionen. Ich kann die Bring! auch nicht einfach aufrufen mittels Stimme…..sehr schlecht gemacht alles.

  3. Mir teilt der Assistent mit, dass REWE in meiner Region nicht unterstützt wird.

  4. InkognitoGER says:

    Mir auch. Baden-Württemberg

  5. Hier wird die Region ebenfalls nicht unterstützt, bin in Frankfurt (Oder).

  6. nett, mehr aber auch nicht. stelle mir lieber ein tablet in die küche. ausserdem rattert sie die vorgehensweise so schnell runter wie man kaum nachkommt.
    frage mich grade wie man das pausiert und dann weiter abspielt.
    ausserdem fehlen die tollen bilder von chefkoch 😉

  7. Heute morgen noch nicht verfügbar, gerade erfolgreich getestet.
    Ein Anfang.

  8. Kaum ist das Erklärvideo gestartet, springt mein Google Home Mini an und plappert das gleiche. Ich dachte Google hat sowas gefixt.

  9. gibt es wirklich keine Frage, ob man die Zutatenliste an sein Postfach bekommen mag?
    Das ist doch bei jeder Antwort mit mehr als 1-2 Sätzen ratsam.

  10. Anfang Februar 2018, nix is. Selbst der Link in der Rewe-Pressemitteilung führt nur zu einer leeren Seite. Home steht auf English (UK).

    Fuck this regioning shit.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.