Retrode: USB-Adapter für Super Nintendo- und Sega Genesis-Spiele (Windows / Mac)

Retro ist toll, Retro ist hipp. Zumindest für die, die dabei waren. Und auch ich verfalle oft in das Schwärmen in vermeintlich bessere Zeiten. Als Spiele noch eine Seele hatten und so. Gönne ich mir dann aber einen Flashback in alte Zeiten mittels Emulator auf dem PC, dann wird man doch daran erinnert, dass es damals gar nicht so toll war. Grafik, wie sie grobpixeliger kaum sein könnte. Aber egal – wir hatten ja nichts anderes! 😉 Nun hat man sich aber tatsächlich aufgemacht, die Retrode zu entwickeln.

Einen Adapter, an dem ihr Controller und Catridges aus der Super Nintendo- und Sega Genesis-Ära anschließen könnt. Der Adapter wird an den PC oder Mac angeschlossen, die eingeschobenen Spiele via Emulator zum Leben erweckt. Der Spaß kostet 85 Dollar und ist ab Ende Januar in den Staaten verfügbar. Witzige Idee. Ich persönlich würde mit der Kohle zum Flohmarkt gehen.

Kein Emulator der Welt bringt euch das Gefühl einer alten Konsole zurück. Keiner. Und wenn ich hier in Bremerhaven ab und an über den Flohmarkt laufe, dann sehe ich noch jede Menge Konsolen von früher. Und jedes Mal juckt es in meinen Fingern…. (via, via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

19 Kommentare

  1. Friedbert says:

    Also DAS ultimative Emuerlebniss ist eine alte XBox mit den alten Emulatoren zu laden. Denn dann hat man einen ausgezeichneten Controller und das Teil läuft auf einem Fernseher 🙂

  2. Also ich finde an dem Teil sehr positiv, daß man die Original Module verwenden kann. Das zieht dem Emulator aus der rechtlichen Grauzone raus.
    Um mal ganz ehrlich zu sein. Meint ihr, jeder der Emulatoren nutzt, hat von jedem Rom in seiner Sammlung auch das jeweilige Modul in seinem Besitz? Bei mir sieht es kaum anders aus, aber ich kaufe auch viele alte Titel gebraucht nach. Die gibts zum Glück ja günstig.

  3. Das ist eine super Teil! Was habe ich damals SNES gezockt… Müsste das nur meiner Frau erklären… 🙂

  4. Was mich interessieren würde, welche Emulatoren auf dem Ding laufen. Es gibt da ja doch so einige Unterschiede.

  5. Ich hab letztens erst wieder meine alte N64 Konsole an den 50″ Plasma angeschlossen 😉
    War zwar echt lustig, aber krass wie verpixelt das dann doch war. Und da hab ich immer gemeckert, das die Wii auf dem Plasma aussieht 😉

  6. Wobei sich die Wii dank ihrer „Virtual Console“-Spiele und dem Classic-Controller auch ziemlich gut für solche Retro-Erinnerungen eignet. Und wem die Vielfalt nicht ausreicht, der bedient sich dank Homebrew-Szene an einem Emulator. 🙂

  7. Von der Idee her nicht schlecht. Aber es fehlt das „Feeling“ ohne Original Controller, alten Röhren-TV (Okay,Röhren TV kann man verschmerzen).

    Wir haben erst kürzlich nen GameCube gekauft und unser großer (8) ist nicht mal so abgeneigt. Als nächstes schauen wir dann mal nach nem alten (S)NES 😉

  8. Habe zu Weihnachten von meiner Freundin ein SNES geschenkt bekommen.
    Unbezahlbar 😀

  9. Ipod Touch mit SNES-Emulator ist meine SNES2Go Variante. Läuft auch prima übern VGA-Adapter am Fernseher und mit den Wii Classic Controller für die Steuerung.

  10. Man sollte erwähnen das es sich um eine deutsche Entwicklung handelt (siehe http://www.retrode.com). Außerdem sollte man noch erwähnen das der Sega Genesis in Europa unter der Bezeichnung Sega Megadrive erschienen ist, die Bezeichnung ist wohl hier geläufiger. Ansonsten ein feines Gerät, hab meins schon geordert. Schön das hier drüber berichtet wird. 🙂

  11. Harry Elch says:

    hier gibt es noch weitere Infos dazu.
    http://www.retrode.org/

  12. Nettes Teil, aber ich gebe Caschy recht, Original ist nicht zu schlagen, selbst wenn man einen USB Adapter für die alten Gamepads hat. Aber trotzdem ein nettes Gadget. Und gibt ja im GP2X Shop auch noch die SD Adapter für SNES und N64 🙂

    Cu Crono

  13. Ich seh das auch so. Habe daheim noch einen alten C64 und ein NES. Das ich damals mein Super Nintendo weggegeben habe, war der Fehler meines Lebens. 😉
    Einen Gameboy habe ich mir mittlerweile via Ebay zurückgekauft. 15 Euro inklusive Spiele war es mir Wert. 😉

  14. Ich find das Ding echt super. Hätt‘ ich echt gern =)

    Btw. zur Emulator- und Controller-Sache:
    Dieses Teil liefert die ROM. Diese kann dann mit einem beliebigen Emulator geöffnet werden, z.B. für SNES-Games SNES9x oder ZSNES. Und von den alten Controllern können jeweils bis zu zwei an dieses Ding angeschlossen werden 😉

  15. Das Teil an sich find ich schon klasse, muss dir aber Recht geben: nix geht über eine gute alte Konsole. Ich hab mir vor ner Weile einen Nintendo 64 geholt und seitdem spielen auch jüngere Freunde total gern damit, weil es sie an ihre Kindheit erinnert.

  16. Re-geil-tro! #tgif

  17. Mich juckt es nicht nur in den Fingern, ich tus auch regelmässig. 😉

    Aktueller Konsolenbestand:

    NES, SNES, N64, GameCube, Wii, MasterSystem2, MegaDrive samt MegaCD, Saturn, DreamCast, NeoGeo, Atari 2600, Atari 5200, Atari 7800, PSP-1000, GameBoy, Gameboy Color, Gameboy Advanced, NDS, Playstation 1, Playstation 2, Playstaion 3, Xbox, Xbox360, Spectrum ZX81, PC Engine, 3DO und ein GameGear.

    Spielesammlung umfasst aktuell ca. 1300 Titel von allen Systemen und nach jedem Flohmarktbesuch werdens mehr. ^^

    Es geht wirklich nichts über den original Charme eines Systems auf dem TV, selbst wenn die Glotze zu groß für die 8biter und Co ist. Alleine der wunderschöne Sound ist es wert die Games immer wieder mal zu spielen, aktuell spiel ich Chrono Trigger auf dem SNES und prügel mich mit nem Freund bei King of Fighters 2000 aufem NeoGeo. ^^