Remix OS Player – Android-Emulator für Windows erschienen

artikel_remixosRemix OS ist ein auf dem Android x86-Projekt basierendes Betriebssystem, welches dem einen oder anderen vermutlich schon eine Weile bekannt sein dürfte. Nun stellt das Entwicklerteam dahinter einen eigenen Android-Emulator für Windows namens Remix OS Player vor, der nach dem Start im laufenden Betriebssystem eine Android-Oberfläche vorgaukelt und den Anwender in dieser agieren lässt. Um auch direkt Apps installieren zu lassen, hat man die Google Play-Dienste direkt mit in den Player integriert. Der Player selbst basiert auf Marshmallow und wuppt schon eine Menge Aufgaben, ist vor allem aber auch wegen der besseren Bedienung als Plattform für Android-Games angepriesen.

Satte 687 MB wieder der Download des Emulators. Was der so alles kann, zeigt der Trailer hierzu vielleicht ein bisschen besser:

Als Systemvoraussetzungen gibt man an, dass mindestens Win 7 (64-bit) vorhanden sein muss und als Hardware ein i3, 4GB RAM und 8GB Speicher (besser seien 16GB) in der Kiste werkeln sollten. Außerdem müsse im BIOS noch die sogenannte „Virtualization“ aktiviert werden, das geht wie folgt:

Virtualization im BIOS aktivieren

1. Restart your PC

2. Press ‚F2‘ or ‚Del‘ or ‚Enter‘ to get into BIOs

3. Locate „Virtualization Technology“ / „Intel® Virtualization Technology“ under „CPU Configurations“, „System Configurations“, „Advanced‘ or ‚Security“ tab

4. Enable „Virtualization Technology“

5. Save the changes and reboot

remix-os-player

Dank der eigenen Multi-Window-Technologie können sogar mehrere Games parallel gedaddelt werden. Beispielsweise wenn man neben Clash of Clans noch ein wenig Rennspiele zocken will, um die Wartezeiten zu überbrücken. Am Ende lassen sich aber eben nicht nur Games auf dem Emulator darstellen, sondern natürlich auch so gut wie alle anderen Android-Apps. Das Entwicklerteam verspricht, dass nicht nur jetzt weder Download noch Updates etwas kosten, sondern auch in Zukunft keinen Cent kosten werden.

datei_000

Bei meinem Zenbook Flip war die Virtualization von vornherein aktiviert. Allerdings erkannte das der Player erst nach zweifachem Neustart des Rechners. Danach startet die Ersteinrichtung mit einer kleinen zu treffenden Auswahl für die ersten zu installierenden Apps, wobei man davon keine zwingend installieren muss. Anschließend öffnet sich der Remix OS-Desktop und das Werkeln kann beginnen.

remix-os-player-einrichtung
remix-os-player-start

Alle weiteren Informationen zum Player erhaltet ihr auf der zugehörigen Website.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Danke, wird am Wochenende installiert. Hat schon jemand Clash of Clans probiert?

  2. Hi,
    ich habe den Emulator auch zum laufen gebracht, bin dann aber an der Passworteingabe von meinem Google-Account gescheitert. Die Tastatur ist bei mir noch nicht auf qwertz umgestellt denke ich, aber ich finde auch nicht heraus welches Layout es ist. So kann ich dann keine Sonderzeichen eingeben, bzw. bin zu blöd dazu es zu schaffen.
    Hilfe?

  3. Du bist auch so eine Visualization….:=)

  4. Lieber Visual-Benny, als Tech-Blogger sollte man von Virtualisierung aber schon mal was gehört haben. 😀

  5. Ok, DAS war definitiv mal dämlich ;D Sorry Leute, aber da hab ich mich ganz offensichtlich ganz stur auf das Wort Visualization eingeschossen ^^. Die Virtualization ist natürlich gemeint (und ja @George99, die kenne ich natürlich 😉 ). T’schuldigung, wird gerade gezogen… Danke für die Hinweise´.

  6. Bei mir funktioniert es nicht unter Windows 10 64bit. Beim starten wollten er einen TReiber installieren was aber nicht ging da dieser nicht Signiert war. Wenn ich danach starte kommt nur noch diese Fehlermeldung:

    emulator: ERROR: x86_64 emulation currently requires hardware acceleration!
    Please ensure Intel HAXM is properly installed and usable.
    CPU acceleration status: Unable to open HAXM device: ERROR_FILE_NOT_FOUND

  7. Jemand schon unter Bootcamp aufm Macbook Pro o.ä. getestet?

  8. @Bruno Kurth: Selbige Fehlermeldung bekam ich beim ersten Start auch. Danach folgten meine beiden selbst initiierten Restarts und mit einem Mal ging es :/

  9. Sparbrötchen says:

    @Checkit , @Bruno
    iMac 2011, Bootcamp, Windows 10 64 Bit => funktioniert
    Allerdings erscheint andauernd irgendwo (Leiste rechts unten, Startmenü rechts oben) ein Hinweis auf sponsored Ads – auch wenn man bei der Installation alle vorgeschlagenen Apps wieder abgewählt und alles was ging nach der Installation erstmal deinstalliert hat.
    Das war bei den älteren RemixOSes nicht so.
    Ließ sich auf die Schnelle nicht rooten, wieder deinstalliert.

  10. @Benjamin M. Also ich habe schon mehrere reboots gemacht aber läuft nach wie vor nicht.

  11. nette Spielerei aber laggt ja wie sonst was…

  12. @Lukas: RemixOS nutzt meines Wissens nach schon immer das normale US-Layout für die Erstanmeldung. Danach kannst du in den Einstellungen auf das deutsche Layout wechseln.

    Ich habe eigentlich nur Probleme mit dem @-Zeichen gehabt, dafür musst du bei uns Shift+2 drücken.

    Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Tastaturbelegung#/media/File:KB_United_States-NoAltGr.svg

  13. Funktioniert leider nicht bei eingeschaltetem Hyper-V.

  14. Also die Eingabe von Sonderzeichen die Alt Gr benutzten hat bei mir nicht geklappt. Musste extra mein Passwort ändern 😀

  15. Ich hab den Player jetzt mal unter Windows 7 x64 getestet.
    Hochgefahren wird das OS und reagiert dann auch recht flott. Aus dem Standby nach beenden des Players wieder starten geht binnen Sekunden. Auch gut.

    Aber:
    Das OS stürzt bei mir reproduzierbar ab sobald das OS eine Hinweis- oder Inputbox aufmacht. Zum ersten mal bei dem Systemdialog ob ich App XY Zugriff auf Z gewähren will. Eingefroren. Feierabend. Beim zweiten mal als ich eine andere Tastatur einstellen wollte. Wieder ein Popup vom OS. Wieder eingefroren. Wieder Feierabend.
    Das kann ich so beliebig lange weiter machen. Immer mit dem gleichen Ergebnis.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  16. @Bruno Kurth:
    Bei der Meldung „Please ensure Intel HAXM is properly installed and usable.
    CPU acceleration status: Unable to open HAXM device: ERROR_FILE_NOT_FOUND“ musst du den „Hardware Accelerated Execution Manager“ installieren: https://software.intel.com/en-us/android/articles/intel-hardware-accelerated-execution-manager

  17. Christian Markowitz says:

    Also ich habs bei mir auch mal laufen nur ich hänge beim installieren von Apps aus dem Playstore.
    Kann die Apps zwar auswählen und auf installieren klicken aber dann bleibt es bei mir bei dem Status „Download ausstehend“ und geht nicht mehr weiter.
    Hab schon neustart etc. und sonstige Sachen probiert aber immer wieder das gleiche.
    Hat dieses Phänomen auch schon jemand gehabt ?

  18. @Manuel R.

    Das selbe Problem. Es kommt die Meldung das der Treiber nicht installiert werden kann. Wie ja schon erwähnt nimmt Windows 10 keine un-signierten Treiber an.

  19. Windows 10 nimmt unsignierte Treiber:

    „Eingabeaufforderung (Administrator)“ öffnen,
    Befehl „BCDEDIT –Set LoadOptions DDISABLE_INTEGRITY_CHECKS“ eingeben
    anschließend den Befehl „BCDEDIT –Set TESTSIGNING ON“ eingeben,
    dann nimmt Windows 10 auch unsignierte Treiber.

    Zur Deaktivierung die Befehle
    „BCDEDIT –Set LoadOptions EENABLE_INTEGRITY_CHECKS“
    und „BCDEDIT –Set TESTSIGNING OFF“ eingeben,
    sonst steht unten rechts immer Testmodus.

  20. Download RemixOSPlayerPackage-B2016092703.exe 720 MB läuft. @Benjamin Mamerow warum schreibst du 687 MB?
    Mein einziges Anliegen: Die App Presseschau https://play.google.com/store/apps/details?id=it.pinenuts.rassegnastampa in Windows 10 64-Bit zum Laufen zu bringen.
    Gäbe es dafür auch eine andere Möglichkeit?

  21. Experiment hat geklappt: RemixOSPlayer-Lösung für meinen Presseschau-Zweck untauglich. Bessere Lösung hab ich hier gepostet http://stadt-bremerhaven.de/libreelec-usb-sd-creator-fuer-windows-macos-und-linux/#comment-746811

  22. Jenny Lindner says:

    Ich habe leider auch das Problem, dass ich absolut kein @ Zeichen eingeben kann.
    Wer kann mir weiterhelfen???
    Ich habe bereits jegliche Tastaturkombinationen versucht.
    Man kann auch leider keine Adresse kopieren, sonst hätte ich es über die copy und paste Taste gemacht.
    Vielen Dank für eure Hilfe

  23. @Lukas
    @Michael S.
    @Jenny Lindner

    Habe Remix OS Player nochmal auf nicht besonders leistungsfähigem PC mit Windows 10 64-bit ‚als Portable App‘ installiert. Zu langsam. Zur Installation des Play Stores brauchte ich kein @. Für Anmeldung mit Gmail-Adresse reicht, was VOR dem @ steht.
    Anschließend hab ich die App Presseschau installiert und das @-Problem für die Zukunft so gelöst: kopierte aus dem Impressum der Neuen Zürcher Zeitung ein @ fügte es in einem Word Dukument ein, wo ich’s bei Bedarf kopieren + einfügen kann.
    Obwohl Deutsche Tastatur aktiviert ist – angezeigt aber als querty (2) – ist’s offenbar die amerikanische. Shift+2 produziert allerdings nur Ä und nicht @.

    Für flüssiges Lesen der Presse in Presseschau ist Remix OS Player auf meinem PC ungeeignet.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.