Rekordhoch: LG verkauft 14,5 Millionen Smartphones

Dieser Tage hagelt es Quartalszahlen, egal ob Microsoft, Facebook oder Apple – sie alle zeigen, wie es im abgelaufenen Quartal bei ihnen gelaufen ist. Auch LG reiht sich ein und hat entsprechende Zahlen verlauten lassen. Im Vergleich zum gleichen Quartal im Vorjahr hat man eine 165 Prozent-Zunahme des Nettogewinns messen können, hier sind die Sparten TV und Mobile die entscheidenden Kräfte.lg g3 cam

LG erzielte im zweiten Quartal 2014 einen Nettogewinn von 399,8 Millionen Dollar, das Betriebsergebnis lag bei 588,5 Millionen Dollar. Der bislang ungeprüfte Konzernumsatz beträgt bei LG 15,93 Milliarden Dollar und erhöht sich damit um 7,7 Prozent zum Vorjahr.

Nun zu den Sparten: LG Home Entertainment machte 4,94 Milliarden US-Dollar Umsatz, was laut LG an der Nachfrage bei UHD- und LCD-TV-Geräten liegt.

Ein Rekordhoch legte die LG Mobile Communications Company hin, die sich für Smartphones verantwortlich zeigt. Ein Rekordhoch sind die jetzt abgesetzten 14,5 Millionen Smartphones im abgelaufenen Quartal, eine Steigerung, die laut LG 20 Prozent bei den LTE-Produkten beträgt. Diese machen mittlerweile ein Drittel aller verkauften Smartphones aus. Hier erzielte man einen Umsatz von 3,51 Milliarden Dollar, den höchsten seit dem ersten Quartal 2010.

LG macht den Erfolg auch am LG G3 fest, welches seinen Start in Korea hatte und dort gut angenommen wurde. LG kündigte in den Quartalszahlen bereits weitere Smartphones der L-Serie an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Sparbrötchen says:

    Nachdem es für mein Optimus G nach langem hin und her nun doch noch das eigentlich selbstverständliche Kit Kat Update gab (wenn auch ohne ART), gönne ich LG die guten Zahlen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.