Reeader: Chrome-Erweiterung für Lesemodus bei Artikeln

Unter iOS und auf dem Mac findet man Safari vor. Dieser beherrscht einen Reader-Modus. Man kann einen Artikel also ohne das Gerüst drum herum lesen, quasi wie ein bebildertes Buch. Für Chrome gibt es da verschiedene Erweiterungen, ich hatte seinerzeit mal diverse ausprobiert, aber keine wirklich ansprechend gefunden. Anders ist da „Reeader – Minimal reader for articles“, eine Chrome-Erweiterung, die auch Open Source ist. Recht aktuell und schick gelöst. Beherrscht neben dem reinen Lesemodus auch drei Hintergrundfarben und zudem lässt sich die Schriftgröße ändern. Bislang muss man jeden Artikel manuell in den Lesemodus bringen, das soll sich in einer zukünftigen Version noch ändern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Firefox und Yandex haben das auch schon seit Ewigkeiten

  2. Chrome hatte früher mal einen Reader Print Modus – leider haben die das nicht übernommen

  3. Chrome auf Android hat das auch nativ drin. Für Pc hab ich auch quasi alle ausprobiert, das hier sieht schon nicht schlecht aus.

  4. Also ich hab immer noch den Clearly

  5. Reader View kann die Seite dann auch drucken und speichern. Zudem kann man den zu lesenden Text vorher markieren, so man nur einen Teil lesen möchte. Ich bleibe bei Reader View, Minimal ist mir zu minimal. Funktioniert natürlich auch im Vivaldi.

    Siehe hier: https://bit.ly/2GWrC7M

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.