Anzeige

Redmi plant für 2021 sein erstes Gaming-Smartphone

Der Kopf von Xiaomis Redmi-Marke, Lu Weibing, hat sich über das chinesische Netzwerk Weibo zu den Plänen seines Arbeitgebers für 2021 zu Wort gemeldet. Zum einen bekennt sich Weibing erneut zu MediaTeks kürzlich vorgestelltem SoC, dem Dimensity 1200. Der Chip solle schon bald in einem Smartphone von Redmi werkeln. Außerdem habe Redmi für 2021 noch etwas anderes geplant: sein erstes Gaming-Smartphone.

Offen ist, ob Weibing mit seinem Post drauf anspielen will, dass auch das Gaming-Smartphone von Redmi auf den MediaTek Dimensity 1200 setzen könnte. So erwähnt er zwar beide Themen im selben Post, das muss aber ja nicht zwangsläufig eine direkte Verbindung herstellen.

Ansonsten erfahren wir leider noch keine Details. Somit lässt sich auch nicht erahnen, ob das kommende, erste Gaming-Smartphone von Redmi international erscheinen könnte oder nur dem chinesischen Markt vorbehalten bleibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ohje. Die beiden Wörter „Gaming“ und „Smartphone“ passen meiner Meinung nach überhaupt nicht zusammen.

    • Blacky Forest says:

      Nicht für jeden, für mich auch nicht, aber as Schüler wäre ich begeistert gewesen. Der GameBoy hat mich nämlich auch begeistert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.