Xiaomi Redmi Note 9: Internationale Vorstellung eines neuen Modells am 30. April

Gerade erst erreicht das Redmi Note 9S von Xiaomi offiziell Deutschland, da will man am 30. April 2020 schon wieder ein neues, internationales Modell für die Redmi-Note-9-Serie präsentieren. So soll es an jenem Datum ein Online-Launch-Event geben. Aber welches mobile Endgerät könnte uns denn da erwarten?

Manch einer denkt vielleicht zuert an das Redmi Note 9 Pro, aber genau das wurde ja international zum Redmi Note 9S umgetauft. So vermute ich, dass Xiaomi dann auch das bisher international noch fehlende Redmi Note 9 Max nachschieben wird. Letzteres bietet gegenüber dem Redmi Note 9S eine höher auflösende Kamera mit 64 statt 48 Megapixeln, beschleunige Aufladung mit bis zu 33 Watt und auch eine verbesserte Frontkamera mit 32 statt 16 Megapixeln.

Außerdem gibt es das Redmi Note 9 Max mit 6 oder 8 GByte RAM, auch hier ist also eine Aufwertung vorhanden – der SoC (Qualcomm Snapdragon 720G) sowie das LC-Display mit 6,67 Zoll und FHD+ sind jedoch bei beiden Modellen identisch. Mal sehen, ob ich da mit meiner Spekulation richtig liege.

Alternativ gibt es auch noch Gerüchte um ein Redmi 10X für den chinesischen Markt, das international womöglich zu einem Redmi Note 9 (also ohne weitere Zusätze) umgetauft werden könnte. Nun denn, ich bin gespannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. So langsam habe ich die Übersicht verloren, was jetzt von wen kommt bei diesen ganzen mi/redmi note oder ohne note 8, 8T, Pro, Max, 9, 10… Das ist nicht Kundenfreundlich, wenn da von jeder Seite irgendein Smartphone kommt, was sich kaum von anderen unterscheiden.

    • Thomas Neidlinger says:

      Doch, das ist ziemlich kundenfreundlich, da es für (fast) jeden das richtige Gerät gibt.
      Es ist nur unübersichtlich, auf den ersten Blick.
      Bei Xiaomi sind wir aktuell beim Mi 10 (Pro), bei Redmi sind wir aktuell noch beim Redmi (Note) 8 (Pro). Die Geräte mit der selben Zahl (innerhalb einer Marke) gehören sozusagen immer zu einer Serie, d.h. Wir fangen an beim Redmi 8, dann das bessere Redmi Note 8 und abschließend das Redmi Note 8 Pro als teuerstes Gerät. Manchmal gibt es dann noch abgespeckt Versionen wie Redmi 8A.

  2. Hoffentlich mit NFC, sonst kann man es nicht kaufen :/ #9T

  3. „The Legend…“ – ich finde, die untertreiben. Definitiv! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.