Redmi Note 11S 5G und Redmi 10 5G kommen nach Deutschland

Xiaomi hat heute nicht nur das neue Redmi Note 11 Pro+ 5G vorgestellt, sondern auch die beiden Modelle Redmi Note 11S 5G sowie Redmi 10 5G. Auch diese beiden Smartphones will ich natürlich für euch aufgreifen. Bleiben wir dabei zunächst beim zweiten Neuzugang zur Reihe der Redmi Note 11: dem Redmi Note 11S 5G.

Dieses Smartphone der Mittelklasse nutzt den MediaTek Dimensity 810 als SoC und setzt auf einen Akku mit 5.000 mAh. Ihr sehr dieses mobile Endgerät im Übrigen auch auf dem Artikelbild. An der Rückseite finden wir hier eine Triple-Hauptkamera mit 50 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixeln vor. Hier ist also Obacht geboten, denn das europäische Redmi Note 11S 5G weicht technisch vom chinesischen Redmi Note 11 (ohne 5G) ab, das einen Helio G96 als SoC verwendet und auch in anderen Punkten, wie der Kamera (108 + 8 + 2 + 2 Megapixel) und dem Bildschirm (AMOLED statt LCD) komplett anders ausgestattet ist.

Vielmehr ist die europäische Version des Redmi Note 11S im Wesentlichen ein abgewandeltes Poco M4 Pro 5G. Auch hier ist ein LC-Display mit FHD+ als Auflösung, 6,6 Zoll Diagonale an Bord, während euch die Frontkamera 16 Megapixel anbietet. Das Redmi Note 11S 5G ist voraussichtlich ab Juni 2022 mit 6 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz zu einer UVP von 329,90 Euro erhältlich. Da wirkt das günstigere Poco M4 Pro 5G dann eindeutig wie der bessere Deal.

Es folgt das Redmi 10 5G. Dieses Smartphone setzt auf den MediaTek Dimensity 700 als SoC. Hier bietet man euch eine Dual-Hauptkamera mit 50 (Weitwinkel) + 2 (Tiefensensor) Megapixeln an. Der LC-Screen verheißt 6,58 Zoll Diagonale bei 90 Hz Bildwiederholrate und FHD+ als Auflösung. Für den Akku gibt man 5.000 mAh an. Die Frontkamera ist recht mager, mit nur 5 Megapixeln. Sie sitzt in einem kleinen Notch. Es wird das Redmi 10 5G in Europa mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz geben. International sind auch Ableger mit 6 + 128 GByte zu haben. Der Speicherplatz lässt sich per microSD erweitern.

Ab Werk bietet das Redmi 10 5G Android 12 mit MIUI 13 als OS. Den Fingerabdruckscanner packt man an die Seite. Zu den weiteren Schnittstellen zählen zusätzlich 4G / 5G, Wi-Fi 5, FM-Radio, GPS, NFC, Bluetooth 5.1 und 3,5-mm-Audio. Das Redmi 10 5G ist voraussichtlich ab Juni 2022 mit 4 + 64 GByte zum Preis von 229,90 Euro erhältlich.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Jetzt werden nur noch die Mediathek Chips verbaut. Qualcomm muss schon langsam aufpassen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.