Redmi Note 11 Pro+ 5G für Europa vorgestellt

Xiaomi hat heute für den europäischen Markt, wie erwartet, das Redmi Note 11 Pro+ 5G vorgestellt. Zusätzlich hagelt es auch noch die neuen Redmi Note 11S 5G und das Redmi 10 5G. Auf die zuletzt genannten Modelle gehe ich jedoch noch in einem gesonderten Beitrag ein. Bleiben wir zunächst bei der europäischen Variante des Redmi Note 11 Pro+ 5G. Wie ich gestern prophezeite, entspricht diese der chinesischen Version mit dem MediaTek 920 5G als SoC und nicht der indischen Variante mit dem Qualcomm Snapdragon 695 5G.

Das Redmi Note 11 Pro+ 5G beherrscht unter anderem die Schnellladung mit stolzen 120 Watt. Der Akku kommt auf 4.500 mAh und sei laut dem Hersteller bei voller Ladegeschwindigkeit in ca. 17 Minuten von 0 auf 100 % aufgeladen. Punkten will man auch mit der Hauptkamera, die euch hier eine Weitwinkel-Linse mit 108, eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 8 und eine Telemakro-Linse mit 2 Megapixeln anbietet. Letztere dürfte wohl nur das Marketing erfreuen, damit man eben Triple-Kamera draufschreiben kann. Für die Hauptlinse dient der Samsung Isocell HM2 als Sensor. Die Frontkamera bietet 16 Megapixel und sitzt in einem mittigen Punch-Hole.

Das Redmi Note 11 Pro+6 5G setzt auf ein AMOLED-Display mit 6,67 Zoll Diagonale und 120 Hz Bildwiederholrate, 360 Hz Touch-Abtastrate und einer Auflösung von FHD+. Das mobile Endgerät erscheint in Ausstattungsvarianten mit wahlweise 6 bzw. 8 GByte LPDDR4X-RAM und 128 bzw. 256 GByte Speicherplatz (UFS 2.2).  Zu erwähnen sind auch die Schnittstellen 4G / 5G LTE, NFC, Infrarot, Bluetooth 5.2, Wi-Fi 5, microSD, 3,5-mm-Audio, GPS und der Fingerabdruckscanner an der Seite sowie Stereo-Lautsprecher.

In den Handel kommt das Redmi Note 11 Pro+ 5G in den Farben Forest Green, Graphite Gray und Star Blue. Das Redmi Note 11 Pro+ 5G ist ab dem 6. April 2022 in Deutschland in drei Varianten erhältlich: Die Version mit 6 GByte + 128 GByte erscheint zu einer UVP von 399,90 Euro. Mit 8 GByte + 128 GByte kostet das Smartphone dann wiederum 429,90 Euro. Das Topmodell mit 8 GByte + 256 GByte wechselt schließlich für 449,90 Euro den Besitzer. Zu etwaigen Launch-Aktionen hat sich Xiaomi derzeit noch nicht geäußert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Schade mit MediaTek Chip… dann nichts für mich, da alternatives ROM fadt unmöglich

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.