Redmi K50 Gaming-Edition vorgestellt: Mit 120-Watt-Schnellladung und Snapdragon 8 Gen 1

Xiaomi hat für den chinesischen Markt das neue Redmi K50 Gaming-Edition vorgestellt. Das mobile Endgerät könnte international in abgewandelter Form unter der Marke Poco erscheinen – als Poco F4 GT. Jedenfalls bringt das Smartphone den Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 als Chip mit und beherrscht auch die Schnellladung mit 120 Watt.

Es erscheint auch eine limitierte Sonderauflage mit dem Branding des Formel-1-Rennstalls von Mercedes AMG Petronas. Wie schon das Vorgängermodell, so integriert auch das K50 Gaming physische Trigger an der rechten Seite, welche die Steuerung in Spielen aufpeppen sollen. Zudem hat man Lautsprecher mit Abstimmung von JBL an Bord. Freilich wirbt man auch mit einer besonders effizienten Dual-Vapor-Chamber-Kühlung.

Das Redmi K50 Gaming-Edition nutzt einen AMOLED-Bildschirm mit 6,67 Zoll Diagonale, FHD+ als Auflösung, 120 Hz Bildwiederholrate und 480 Hz Touch-Abtastrate. Geschützt wird der Screen durch Corning Gorilla Glass Victus. Vorne finden wir eine Selfie-Kamera mit 20 Megapixeln und dem Sensor Sony IMX596 vor. An der Rückseite sitzt eine Triple-Hauptkamera mit 64 (Weitwinkel, Sony IMX686) plus 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixeln.

Das Redmi K50 Gaming-Edition bringt einen Akku mit 4.700 mAh mit, der dank 120-Watt-Schnellladung in 17 Minuten komplett aufgeladen sein soll. Ab Werk dient Android 12 mit dem Überzug MIUI 13 als OS. An Schnittstellen sind neben 4G / 5G (ohne Band 20), Bluetooth 5.2, GPS und USB- auch NFC und Wi-Fi 6E an Bord. In China ist das Smartphone in den Farben Blau, Silber und Schwarz zu haben. Die Maße betragen 162,5 x 76,7 x 8,5 mm bei einem Gewicht von 210 g.

Für das Redmi K50 Gaming-Edition mit 8 GByte LPDDR5-RAM und 128 GByte Speicherplatz fallen umgerechnet ca. 459 Euro an. Wer auf 12 plus 128 GByte aufstockt, kommt auf ca. 500 Euro. Mit 12 / 256 GByte sind es dann etwa 542 Euro. Die limitierte Mercedes-AMG-Petrona-Variante schlägt mit ca. 584 Euro zu Buche. In China startet der Verkauf der Redmi K50 Gaming-Edition schon morgen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. 120 Watt… dass sollte mein Laptop erstmal haben 🙂
    Wirklich Krass was für eine Leistung die in so ein kleines Gerät pumpen können

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.