Red Business Data Education 10 GB: Vodafone mit neuem Schüler-Tarif

Angekündigt war es schon lange, nun kommt Vodafone mit neuem Schüler-Tarif ums Eck. Vermutlich ist man in der derzeitigen Situation der Meinung, dass es sowas bräuchte, wobei ich vermuten würde, dass im Home-Office bei Schülern eher das Endgerät fehlt, nicht aber eine Verbindung ins Netz.

Der Red Business Data Education 10 GB enthält eine Daten-Flatrate für ausgewählte Lern-Apps – darunter Anton, Schul.cloud oder Dict.cc. Laut Vodafone solle die Flatrate für Lern-Apps ausgebaut werden, sprich, weitere Apps sollen unterstützt werden und im Vodafone School Pass Platz finden. Bislang war es so, dass der entsprechende Tarif Server-Infrastruktur der Schulen voraussetzte. Der Name Red Business Data Education 10 GB verrät es bereits: Ansonsten sind 10 GB Volumen drin – für 10 Euro netto.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Tatsächlich ist der fehlende Datentarif oft ein Problem. Endgeräte gibt’s inzwischen genug. Insofern ein gutes Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.