recordit: für flotte Screencasts

Kleiner Tipp für die Bookmarks: recordit.co. Die Macher bieten eine App an, mit der Mac-Nutzer Screencasts aufnehmen können. Eine Windows-Ausgabe ist in Planung. Programm herunterladen und starten, im Anschluss den zu filmenden Bereich auswählen. Bis zu fünf Minuten kann aufgezeichnet werden, das Programm lädt im Anschluss das Video in die Wolke, wo es dann über eine Kurz-URL erreichbar, einsehbar und als MP4 herunterladbar ist – hier ein Beispiel.

Bildschirmfoto 2014-02-16 um 19.37.24

Die Frage ist natürlich, wie der Dienst bei steigender Beliebtheit eine Finanzierung stemmen will, Entwicklung und Speicher kosten bekanntlich Geld. Als Alternative bleibt das Screenrecording mittels Quicktime in Verbindung mit YouTube, oder man nutzt die Chrome-Erweiterung Screencastify, die sowohl Mac und Windows bedienen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Ich selbst nutze schon seit einiger Zeit QuickCast, ist ein Tool das bei mir immer in der Toolbar sitzt und das ganze für 3 Minuten macht.

  2. Florian Bongert says:

    Also ich glaube, das wird kaum eine benutzen. Am Mac kann man das alles wie schon von dir geschrieben, via QT lösen.

  3. Ich fänd mal ein vergleich verschiedener Desktop und Mobil Anwendungen für die Bildschirmaufzeichnung interessant