Anzeige

recordit: für flotte Screencasts

Kleiner Tipp für die Bookmarks: recordit.co. Die Macher bieten eine App an, mit der Mac-Nutzer Screencasts aufnehmen können. Eine Windows-Ausgabe ist in Planung. Programm herunterladen und starten, im Anschluss den zu filmenden Bereich auswählen. Bis zu fünf Minuten kann aufgezeichnet werden, das Programm lädt im Anschluss das Video in die Wolke, wo es dann über eine Kurz-URL erreichbar, einsehbar und als MP4 herunterladbar ist – hier ein Beispiel.

Bildschirmfoto 2014-02-16 um 19.37.24

Die Frage ist natürlich, wie der Dienst bei steigender Beliebtheit eine Finanzierung stemmen will, Entwicklung und Speicher kosten bekanntlich Geld. Als Alternative bleibt das Screenrecording mittels Quicktime in Verbindung mit YouTube, oder man nutzt die Chrome-Erweiterung Screencastify, die sowohl Mac und Windows bedienen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich selbst nutze schon seit einiger Zeit QuickCast, ist ein Tool das bei mir immer in der Toolbar sitzt und das ganze für 3 Minuten macht.

  2. Florian Bongert says:

    Also ich glaube, das wird kaum eine benutzen. Am Mac kann man das alles wie schon von dir geschrieben, via QT lösen.

  3. Ich fänd mal ein vergleich verschiedener Desktop und Mobil Anwendungen für die Bildschirmaufzeichnung interessant

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.