realme GT Neo 3 offiziell vorgestellt (Europastart angekündigt)

realme hat, wie erwartet, das neue Smartphone GT Neo 3 für den chinesischen Markt vorgestellt. realme Deutschland hat uns gegenüber allerdings bereits bestätigt, dass das mobile Endgerät auch in Deutschland erscheinen werde. Es zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es mit 150 Watt aufgeladen werden kann.

Als SoC dient hier der MediaTek Dimensity 8100. Ihm stehen je nach Ausführung 6, 8 bzw. 12 GByte LPDDR5-RAM und 128 bzw. 256 GByte UFS-3.1-Speicherplatz zur Seite. Für das Display kommt ein AMOLED-Panel mit 6,7 Zoll Diagonale, FHD+ als Auflösung, Unterstützung für HDR10+ und 120 Hz Bildwiederholrate zum Einsatz.

Was hat es mit der Kamera auf sich, die realme schon vorher hervorgehoben hat? Nun, der Weitwinkel-Sensor ist der Sony IMX766 mit 50 Megapixeln und OIS. Ihm stehen eine Ultra-Weitwinkel-Kamera mit 8 und eine Makro-Linse mit 2 Megapixeln zur Seite. Für die Frontkamera sind dann 16 MP drin. Dabei erscheint das realme GT Neo 3 in China in zwei Varianten – eine kommt „nur“ auf 80 Watt Schnellladung und setzt auf einen Akku mit 5.000 mAh. Die zweite Variante wirft besagte Aufladung mit 150 Watt in die Waagschale. Die Akkukapazität schrumpft dann jedoch auf 4.500 mAh.

Ab Werk setzt das realme GT Neo 3 auf Android 12 mit realme UI 3.0 als Betriebssystem. In China kostet das realme GT Neo 3 mit 6 GByte RAM und 128 GByte Kapazität umgerechnet etwa 285 Euro. Wer den RAM auf 8 GByte erhöht, zahlt bei gleichbleibender Speicherkapazität 327 Euro. Die Variante mit 12 / 256 GByte kostet dann 370 Euro.

Das realme GT Neo 3 mit 150-Watt-Schnellladung ist etwas teurer. Hier geht es mit 370 Euro für die Variante mit 8 / 256 GByte Speicherplatz los. Wer auf 12 GByte RAM aufstockt, soll in China etwa 398 Euro zücken. In Europa werden die Preise naturgemäß deutlich höher ausfallen. Laut realme Deutschland werde es da schon bald eine Ankündigung geben. Mal sehen, welche Varianten des Smartphones dann bei uns aufschlagen – und wie viel sie konkret kosten werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Warum höre ich immer auf, solche Artikel zu lesen, wenn „MediaTek Dimensity“ auftaucht?
    Mein Sohn hat vor Kurzem mein Redmi Note 4X (Frühling 2017) geerbt, auf dem jetzt Android 12 inklusive aktuellem Security Patch Level läuft und das dank GCam-Mod immer noch klasse Fotos macht.

    • Im Bereich Custom Rom sind Qualcomm SoC leider zwar zu präferieren, aber das OnePlus Nord 2 hat trotz MediaTek SoC viele Custom Roms und GCam-Mod.

      MediaTek SoC sind schon schon länger deutlich besser als ihr Ruf. Wenn Qualcomm so weiter macht, wird MediaTek mit denen wahrscheinlich den Boden aufwischen (schauen wir mal wie sich der Dimensity 9000 schlägt). Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass es bei Qualcomm noch immer keine AV1-Unterstützung gibt.

  2. Sehr coole Mustang-Optik!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.