realme: CEO äußert sich zur Chipknappheit und Zukunftsplänen des Unternehmens

Der CEO des Herstellers realme für die Regionen Europa und Indien, Madhav Sheth, hat mit den Kollegen von GSMArena über die Zukunftspläne seines Arbeitgebers gesprochen. Dabei ist er auch auf die aktuelle Chipknappheit und die Auswirkungen auf realme eingegangen. Auch auf das kommende realme 9 kam man kurz zu sprechen.

Sheth betont, dass realme im Bereich 5G-Smartphones führend sein und da auch die Mittelklasse bedienen wolle. Allerdings habe die Chipknappheit leider durchaus die Pläne für die Reihe der realme 9 beeinflusst. Man habe sich aber mit den Zulieferern geeinigt und werde das realme 9 2022 veröffentlichen. Wegen der Unklarheiten und Verzögerungen habe man letzten Endes mehrere Ableger der Serie realme 8 auf den Markt gebracht.

Auf die Frage hin, ob so eine überbordende Smartphone-Reihe Kunden nicht eher verwirren könnte, verneinte der Manager. Mehr Optionen würden den Kunden nicht schaden, sondern sie seien gewünscht. 2022 habe man sich vorgenommen, einen neuen Meilenstein mit 200 Mio. verkauften mobilen Endgeräten zu erreichen und weiterhin die am schnellsten wachsende Smartphone-Marke zu bleiben.

Zudem erwarte man, dass sich die Chipset-Lieferngpässe im nächsten Jahr bessern. Kompromisse hinsichtlich der Qualität seiner Geräte werde man jedenfalls nicht eingehen. Zudem sei es auch das Ziel, die Marke realme TechLife auszubauen. Im Smart Home will realme also ebenfalls immer präsentiert werden. Zudem spielen eben auch Produkte wie Kopfhörer, Notebooks, Tablets und Co. für realme eine wachsende Rolle.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Realme hat das zur Zeit beste Android, wo Google es nicht gerade verhunzen kann („Berechtigung entfernen, wenn“ nicht änderbar, als Standard beim Playstore? Geilomat, wenn man das als Reservegerät nutzt und bei Bedarf aufgrund dämlicher Automatiken nichts mehr funktioniert).

    Dazu ist realme im Moment der einzige Hersteller für meine drei-fünf „Muss“.
    Mit guter Firmware an erster Stelle und zweitens einem klasse In-Display-Fingerscanner, gut zu meinem Profil passenden Akku (bis zwoeinhalb Tage), Ausstattung mit passendem Ladegerät, Kabel, brauchbarer Hülle, Displayfolie, 5G, und vernünftigen Preisen zur Einführung. Dazu immer wieder gute Angebote zwischendurch, danke!

    Mal schauen, ob man den verwaisten Platz von Xiaomi länger besetzt, wäre schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.