Razer: Smartphone soll 8 GB RAM haben

Gaming-Größe Razer hat im Stillen interessante Dinge vorbereitet. Bekanntlich kaufte man nicht nur Nextbit, die für das Smartphone Robin standen, sondern auch THX und die Konsolenmacher OUYA. Man erwartet in wenigen Wochen auch die Neuvorstellung eines Smartphones. Eben jenes soll in einem mittlerweile wieder entfernten GFX-Bench-Beitrag aufgetaucht sein. Sollte dieser valide sein, so weiss man ungefähr, was unter der Haube stecken wird.

Nach der Auflistung wird das Android-Smartphone über ein 5,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Zoll verfügen – das entspricht in etwa einem LG G6. Es hat einen Snapdragon 835 Prozessor und hat eine 12-Megapixel-Hauptkamera, eine 8-Megapixel-Frontkamera und 64 GB internen Speicher. Erwähnenswert: Es soll 8 GB RAM haben.

Razer plant angeblich, sein Handy als Gerät für Gaming zu positionieren, was angesichts der Tatsache, dass Razer ein Gaming-Unternehmen ist, sinnvoll erscheint. Zusätzlicher Arbeitsspeicher sollte dabei helfen, ist aber keineswegs eine Garantie dafür, dass dieses Smartphone besser ist als seine Konkurrenten. Letztlich kommt es darauf an, wie gut das Gesamtpaket optimiert ist.

(via phoneradar)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. jetzt wo sich kameras bei 12MP eingependelt haben, bleibt nur noch RAM um mit großen zahlen anzugeben oder was?

  2. @pietz
    Die Zielgruppe die deren Produkte in der Regel kauft steht nun mal drauf :).

  3. @pietz

    Auch MPixel sind kein Maß für Qualität. Bei diesen Sensorgrößen ist mehr sogar eher weniger (Qualität). Das Rauschen steigt unweigerlich usw.

    Wozu man nun in der Tat soviel RAM in seinem Handy braucht wie so mancher Büro PC nichtmal hat verstehe ich auch nicht. Da würde man lieber mal was am Akku drehen, oder nochbesser, an der Energieeffizienz der Prozessoren.

  4. Wenn es einen HDMI Ausgang hat würde es vielleicht noch irgendwie Sinn machen in Kombination mit Bluetooth Controller.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.