Razer möchte eure smarten Lichter mit eigener App steuern

Tja – auch da werden sich sicherlich ein paar Nutzer finden lassen. Razer kündigte die „Razer Smart Home App“ an, die es Nutzern irgendwann im Laufe des Jahres erlauben soll, ihre Smart-Home-Geräte von PC- und mobilen Ökosystemen nativ über eine App zu steuern und zu individualisieren. Darüber hinaus hat Razer das „Razer Chroma Smart Home Programm“ ins Leben gerufen, dank dem Hardware-Partner aus der Smart Home-Industrie ihre Produkte in das Razer-Ökosystem integrieren können.

Warum die App? Um das Problem zu lösen, dass Benutzer zwischen mehreren Anwendungen jonglieren müssen, um all ihre Smart-Home-Geräte zu verwalten, hat Razer jene App eingeführt – ein – laut Unternehmen – einfaches, aber leistungsstarkes Tool, das dem Benutzer eine vollständige, einheitliche Kontrolle ermöglicht.

Wenn ihr jetzt denkt: „Was für ein Quatsch!“, dann seid ihr vermutlich nicht alleine. Razer hat es da natürlich nicht auf Menschen abgesehen, die eh vielleicht ihre Hue-Lampen über Alexa oder HomeKit steuern, primär hat man wohl die Gamer im Fokus, die auch auf die Farb-Möglichkeiten von Razer Chroma RGB zurückgreifen wollen.

Ebenfalls hofft man bei Razer natürlich, dass Unternehmen beim „Razer Chroma Smart Home Programm“ einsteigen. Unternehmen wie Nanoleaf, LIFX und Yeelight sind da bereits mit am Start. Ich will ja nicht unken, sehe da aber nicht wirklich die großen Chancen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Mark Mahoon says:

    Scheinbar ist wohl „Smart Home“ der neue Hype in den Marketing Zentralen der Elektronikkonzernen. Jeder will mitmischen, und wirft dafür mal schnell ein paar halb ausgereifte Apparat und Komponenten auf den Markt.

    Danke, aber ich bleib da lieber bei meiner bewährten Kombi aus Hue fürs Licht und Homematic für die restlichen Funktionen. Läuft schon seit ein paar Jahren reibungslos, und man hat wenigstens eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Komponenten.

  2. Danke bin mit Home Assistent sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.