Anzeige

Razer kauft Nextbit

Das neue Jahr hat die nächste Übernahme in der Tech-Showbranche. Zwei Namen, die unsere Leser sicherlich kennen, gehören ab nun zusammen. Razer hat Nextbit gekauft. Razer ist das 1998 gegründete Unternehmen, welches sich anfangs auf Computerzubehör eingeschossen hat, welches sich speziell an Spieler richtet. Mittlerweile hat man das Feld der verfügbaren Hardware immens erweitert, zudem in der Vergangenheit den einen oder anderen Zukauf getätigt – beispielsweise THX und OUYA.

Nun der nächste Einkauf namens Nextbit. Kennen die Leser als Hersteller des Smartphones Robin, welches via Crowdfunding finanziert wurde. Im September 2015 startete die Kampagne auf Kickstarter und die Besonderheit war, dass sich das Nextbit Robin als „Cloud-first“-Smartphone bezeichnete, da es Daten bei langer Nichtnutzung zur Speicherung in die Cloud schob, um lokal Platz zu schaffen.

Nun also der Kauf. Einen Preis nannte man bei Nextbit nicht. Man spricht davon, dass Nextbit als unabhängige Abteilung eigenständig bleiben soll, fokussiert auf „unique mobile design and experiences“. Ob Razer uns irgendwann dann auch mit Smartphones beglückt? Möglich. Und dann sicherlich interessant.

Was mit dem Robin passiert? Die Verkäufe der Geräte und des Zubehörs sind eingestellt, doch der Support läuft weiter. Garantie wird es für weitere sechs Monate geben, Software-Update inklusive Patches bis Februar 2018.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. uiuiuiuiui. Ich bin gerade froh, dass ich damals keine Kohle für das Robin hatte. Ohne den Clouddienst ist es nämlich auch nur unteres Mittelfeld. :-/

  2. @Jens: Heißt doch nich dass es „Offline“ ist oder? Steht so nicht im Artikel

    Btw: Gibt sicher auch Custom Rom… Würde mir sogar ein gebrauchtes Robin kaufen wenn ich eins sehe

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.