Rapidshare: File-Hoster stellt kostenloses Angebot ein

Totgesagte leben länger. Im Februar berichteten wir noch, dass es nicht gut aussieht für den File-Hoster Rapidshare. Das Hosten von Dateien, bei denen es sich häufig um Raubkopien handelte, brachte dem Unternehmen Ärger ein. Änderungen bei den kostenlosen Accounts (Upload- und Traffic-Limits) vergraulten die Nutzer. Jetzt wird zum 1. Juli das kostenlose Angebot komplett eingestellt, wie man beim Besuch von rapidshare.com erfährt. Allerdings dürfte die Preisgestaltung der Premium-Angebote nicht für einen allzu großen Zulauf sorgen.

Rapidshare

49,99 Euro pro Monat möchte Rapidshare für 300 GB, hier sind trotz des hohen Preises die Dateigrößen auf 2 GB begrenzt. Unbegrenzte Dateigrößen gibt es bei der 700 GB Version für 99,99 Euro im Monat. Zum Vergleich: Bei Google Drive erhält der Nutzer für 9,99 US-Dollar pro Monat bereits 1 TB Speicher. Mal sehen, wie lange sich das Filesharing-Urgestein auf mit diesen neuen Accounts noch über Wasser halten kann. Nutzern eines kostenlosen Accounts empfiehlt Rapidshare die Daten zu sichern oder ein Upgrade durchzuführen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Mit den Preisen können se besser gleich zu machen…

  2. Meinen die das Ernst? Oder wollen die bald mit Prozenten werben „spare jetzt 90%“…

  3. Es gibt so viel Konkurrenz die preislich sehr viel bessere Angebote bieten. Die neue preise sind dann sicherlich der letzte Sargnagel, bis sich RS endgültig verabschieden kann.

  4. „Besten Dank, Ihr RapidShare Team“? Bei einem Mitarbeiter kann davon ja wohl kaum mehr die Rede sein 😀

  5. Thomas Baumann says:

    RS war schon tot (wird von der „Scene“ ja auch kaum mehr genutzt) und das wird jetzt der Sargnagel sein.
    Wenn man jetzt 1x kurz logisch darüber nachdenkt… RS soll ja nur noch „privat“ genutzt werden, also nicht mehr zum Teilen von (zumeist illegalen) Dateien… Warum soll ich 50 Ocken pro Monat löhnen wenn ich mir bei jedem X-beliebigem Hoster für weit weniger Geld und dazu noch ohne Traffic Limit n kompletten Server mieten kann?

    Aber die waren ein Wegweiser, dafür Hut ab.

  6. Da kann ich mir ja jeden Monat eine Festplatte von kaufen 😀
    Rapidshare war mal richtig gut, aber das ist einfach nur noch lächerlich..

  7. Vielleicht ist es ja Absicht damit diesen Preisen alle Kunden zu vergraulen, weil Sie dann beim Dichtmachen nicht verpflichtet sind den Leuten die Daten zuzuschicken oder so irgendwas anderes komische…? Weiß da jemand was, ob es da irgend ein komisches Gesetz in der Schweiz gibt, dass das sinnvoll erscheinen lässt? Denn mit den Preisen kann das absolut kein ernsthaftes Geschäftsmodell sein.

  8. Alter Verwalter. Für den Preis bekommt man ja schon diesen Server hier mit 800 GB HDD bzw. 400 GB SSD. Die ersten 6 Monate für ~19€/Monat, danach für ~39€/Monat.

    https://order.server4you.de/pages/vserver/index.php?server=PLATINUM-X5
    OwnCloud oder ähnliches drauf und dann geht’s los. Zumal Rapidshare ja nun eher zur privaten Cloud mutiert ist. Die Szene uppt schon lange nicht mehr bei RS.

  9. premium.to – volumenbasierter Multihoster – 100GB 4€, 200GB 7€, 300GB 10€, 500GB 16€ ohne Ablaufdatum zahlbar u.A. mit Bitcoin.

  10. @Thomas Baumann:
    Die „Scene“ benutzt 1CH? Ich glaube kaum… du meinst wohl eher die P2P-Szene

  11. Uff, das sind ja Preise.

    Dann doch lieber die OVH Hubic 10 TB Cloud für 10 €.

  12. Na klar, die wissen doch, dass sie bald zu machen. Und wie sieht dann der Plan aus: nochmal so viel Geld vor der Insolvenz einsammeln wie möglich und dann ab damit auf Überseekonten. Hoffentlich fallen da nicht wirklich Leute drauf rein!

  13. Thomas Baumann says:

    @Ipunkt Erpunkt:
    Lies dich in der Wikipedia mal schlau, dann erkennst du die Unterschiede zwischen Scene und Szene. Davon ab war es in „“ gesetzt. Und informiere dich auch mal über den Begriff p2p. Dieser hat nämlich mit illegalem Filesharing und erst recht Rapidshare ungefähr so viel zu tun wie eine Ente mit Kernphysik.
    Nur so als Tipp.

  14. Andere Dienste sind längst zu refferal-basierten Cloudkonzept gewechselt und selbst da is der Zug abgefahren. RS is echt ein Fossil… ein fast ausgestorbener Dinosaurier am Ende der Kreidezeit

  15. Der erste Gedanke, der mir durch den Kopf ging: Was, die gibt es noch? Das ist wohl das letzte Röcheln des einstigen Riesen.

  16. Die Preise kann ich mir nur so erklären. Es gibt noch einige Kunden die viele Daten oben haben. Und diese nicht so schnell verlagern können. Nach einer weile macht RS dann dicht.

    Also Sie zocken noch einmal ab.

  17. @David: zu dumm, dass die Qualität von hubic sehr zu wünschen übrig lässt (Bandbreite sowie Software)

    @Thomas: uh, Fremdschämalarm…

    @Sascha: Rapidshare mit Google Drive gleichsetzen? Ich weiß ja nicht wie du auf die Idee gekommen bist, aber da gibt es sinnvollere Vergleiche.

  18. RS gibt es noch, Lol. Habe die seit Jahren als OCH nicht mehr auf den Schirm. Nachdem man Preise und Punktesystem innerhalb Jahresfrist regelmäßig verschlimmbessert hat, bin ich seit gut 5 Jahren bei dennen wech. Ein zwischenzeitlicher Fehler mit nl.in bin ich nun seit Jahren mit so.biz sehr zufrieden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.