Rakuten TV: Ab Sommer als Taste auf TV-Fernbedienungen


Tasten auf Fernbedienungen, die direkt zu Streaming-Angeboten führen, das kennt man auch hierzulande schon seit ein paar Jahren. Kann ein ganz praktisches Ding sein, wenn man den auf der Fernbedienung vorhandenen Dienst auch nutzt. Ab Sommer dieses Jahres wird man bei den Herstellern Samsung, LG Electronics, Philips und Hisense neben Netflix, Amazon oder anderen einen weiteren Anbieter direkt auf der Fernbedienung vorfinden: Rakuten TV.

Rakuten TV wird 2019 in 42 Ländern verfügbar sein und liefert den nach eigenen Aussagen umfangreichsten 4K-HDR-Filmkatalog im Bereich Smart-TV. Das Ziel von Rakuten sei es, „Rakuten TV zur ersten Adresse für Smart-TV-Nutzer zu machen,“ sagt Jacinto Roca, CEO und Gründer von Rakuten TV. Das kann mit so einem Button durchaus gelingen. Der Nutzer ist bekanntlich bequem, er drückt lieber nur einen Button, anstatt sich durch Menüs zu hangeln.

Eine spannende Entwicklung, die Zahl der Streamingdienste steigt, lineares TV wird langfristig immer weiter an Relevanz verlieren. Streamingdienste sind dann die neuen „Sender“ – schon spannend, dass sich erste da schon Plätze auf der Fernbedienung sichern. Für die Nutzbarkeit sicher zu begrüßen, aber man sollte dem Nutzer schon auch noch die Wahl lasen, ob er solche Buttons überhaupt auf der Fernbedienung möchte. So zumindest meine Meinung. Und Eure?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

26 Kommentare

  1. Ich hasse diese Tasten und bin auch wegen der Fernbedienung von Sony auf Samsung umgestiegen.
    Ich nutze Netflix, aber Amazon nur sporadisch und brauche die Taste quasi gar nicht. Und selbst für Netflix drücke ich nur 2 Knöpfe, da brauche ich keinen separaten Button.

    • Florian P. says:

      Du hast wegen nur der Fernbedienung den Fernseher gewechselt :-O? Du kennst aber sicherlich Harmony und Co., oder?

      • „Auch“ wegen der Fernbedienung. Das AndroidTV hatte ich mir erst schön geredet und war am Ende derbe enttäuscht (Zwangs-Sony-Apss etc.)und die grauenhafte Fernbedienung tat ihr übriges: riesengroß, ~500 Tasten, lauter Tastendruck und dann diese Nutzlostasten (Teletext!, Netflix und Google Video etc.)
        PS: Die Harmony find ich persönlich hässlich 😉

        • Android TV auf einem Sony hatte ich mir auch zuerst schön geredet, wurde dann aber von der Realität eingeholt. Es gibt glaube ich im Fernseher Bereich kein schlimmeres, verbugtes Produkt als Android TV. Es verging keine Woche ohne irgendwelche spontane Neustarts, Gerätehänger etc.

  2. Enrico Hahn says:

    Ich mag SmartTV nicht, zu träge und umständlich, da ist mir so was wie Chromecast lieber.
    Was ist RakutenTV überhaupt, so was wie Google Play Movies?

  3. Mithrandir says:

    Die Netflix-Taste finde ich schon überflüssig, aber das schießt den Vogel ab.

  4. Und nächstes Jahr gibts dann noch n Kopf für den Disney Dienst und den Warner Dienst usw …
    Was soll das ?!
    Ich bin echt froh, dass ich ne Harmony Fernbedienung nutze. Da gibts die Knöppe nich.

  5. Den Dreck braucht kein Mensch. Im Normalfall sind die Streamingdienste wie schon von SteveF mit 2-Tastendrückern erreicht.
    Genauso überflüssig wie eine Facebook Taste die es auf diversen Phones mal gab….

  6. Mervyn Bickerdyke says:

    Das ist doch nicht der Knopf der zu Netflix oder Rakuten führt… Das sind die Knöpfe, die zu den TV-eigenen Netflix- und Rakuten-Apps führen, die in 6 Monaten keine Updates mehr bekommen und man die Dienste doch wieder über einen Chromecast nutzen muss.

  7. Schon klar, dass kein Besucher eines Technik Blogs solche Tasten benötigt. Für meine Mudda ist sowas allerdings schon praktisch.

  8. Oh Gott, ich brauche einen Samsung-TV, nur da ist die Prime-Video-Taste vorhanden.

    Was für ein Schwachsinn.
    Ich wäre für durchsichtige Tasten-Kappen, hinter die man sich selbst Sender-Namen klemmen kann. Oder kleine OLEDs, oder doch eine Harmony, oder sogar nur die Infrarot-App für mein P20 pro.

  9. Mehr als Zeitgemäß und für die normale Zielgruppe sicher sehr praktisch.

    Ich selber setze jedoch auch weiterhin auf meine Logitech Harmony samt Hub (Plus Echo Anbindung, „Starte Prime Video“), in Kombination mit dedizierten Zuspielern wie Nvidia Shield, FireTV, UHD Player usw.

  10. Noch nie von denen gehört und die Preise sehen jetzt nun nicht groß anders aus, als bei Amazon – Filmtatsic hin oder her…

    Hat jemand Erfahrungen? Ist das eine Alternative?

  11. anstatt einfach 2-4 buttons anzubieten, die man frei mit einer app belegen kann, das wäre mal ein mehrwert…
    der netflix button auf meinem philips ist zwar hin und wieder ganz praktisch, ein rakuten button wäre jedoch ein grund für mich, das gerät nicht zu kaufen.

  12. joshuabeny1999 says:

    Die Tasten sind mir egal. Auch mein Phillips TV hat ihn. Aber ich habe eh ein Harmony Hub und eine Harmony Fernbedienung. Darauf habe ich Netflix drauf programmiert. Harmony habe ich mit IFTT verbunden und kann so einfach sagen: „Hey Google, Schalte Netflix ein“ und schon startet Netflix auf dem TV, der Reciever wird eingeschaltet und ich kann zurücklehnen und Netflix schauen. Leider lässt Harmony immernoch auf eine Google Home Integration warten im Deutschen Markt.

  13. Apropos Rakuten, ist das eigentlich brauchbar? Kenne das nur als Marktplatz wo man relativ günstige Software Lizenzen ramschen kann. Zur Zeit bin ich mit der Kombi aus Netflix und Prime recht glücklich. Was bietet RakutenTV was die beiden Anderen nicht bieten?

  14. Ich habe ein Hisense Fernseher und bereits die Rakuten TV Taste auf der Fernbedienungen. Von daher nicht ganz neu…

  15. Na toll, jetzt kommt Bloatware in Hardware Form.

  16. Hat mir damals nicht gefallen als PC Tastaturen Windows-Tasten bekamen. Hat sich bis heute nichts dran geändert.

  17. Ein TV sollte möglichst eines Könne 1A Bildmaterial darstellen. Diese angeblich so smarte TVs kommen mir nicht ins HAUS!
    Ich wähle das über ein anderes Gerät aus was ich sehe, derzeit meist über Ultrabook, aber auch über Handy oder Tablet.
    Beamer + Monitor, wenn ich was mit Rechenpower braucht hab ich Raspberry PI, Netbook, Ultrabook, Laptop, Tablet, Handy mit Dock (Lumia 950) und PCs Daheim. Das ist genug Rechenkraft um etliches dar zu stellen. Je nach Bedarf mal mehr mal weniger Power. Glaub jetzt verbrate ich unter 100W und hab Ultrabook + 2te Monitor + PC Lautsprecher mit Subwoofer (2.1) und eine LED und ne Sparlampe an. Achso ja ich schreib grad währen mein Spielcharakter was herstellt, WoW geht auch auf ein passiv gekühltes Ultrabook 😉

  18. mein nächster „TV“ wird ein Digital Signage Panel, also kein SmartTV.
    Im Augenblick liebäugele ich mit dem Acer Acer EB550K.
    Hat 3 HDMI Anschlüsse für meinen Festplattenreceiver (Vodafone Giga TV), Apple TV und XBOX One X.
    Dazu bereits Füße und sieht aus, wie ein normaler TV.
    https://www.acer.com/ac/de/DE/content/model/UM.NE0EE.001

  19. Matthias Gerhardt says:

    Mir wäre es lieber, wenn die Hersteller beginnen würden, die Buchstabeneingabe a la Tastenhandy/SMS für Fernbedienung wieder zu unterstützen, auch weil es Fernbedienung wie die Logitech Companion dies haben.

    Für die Streaminggeräte wie AppleTV, FireTV wäre es schön zumindest mal wieder Zahlen eingeben zu können.

Schreibe einen Kommentar zu Jörg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.