QuickScan 4.8: Scanner-App mit OCR unterstützt jetzt den Google Drive

Eine wahre Software-Perle ist die kostenlose App QuickScan, die wir euch damals direkt beim Erscheinen vorgestellt haben. Hierbei handelt es sich um eine Scanner-App, die auch OCR beherrscht – und das komplett kostenlos. Das ist natürlich erwähnenswert. Scanner-Apps werden von vielen Anwenderinnen und Anwendern mit geringen Ansprüchen oft verwechselt.

Angebot
Microsoft 365 Family 12+3 Monate | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets & mobile...
  • Dieses Microsoft 365 Family Abonnement für bis zu 6 Personen bietet 12 Monate + 3 Monate extra Laufzeit (Aktivierungscode per Email)
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android

Viele der kostenlosen Lösungen machen nämlich nur eines: Abfotografieren eines Dokumentes. Ein Text wird dabei nicht extrahiert. Muss auch nicht zwingend, sollte man aber machen, wenn man das Dokument oder seinen Inhalt finden will – unabhängig von er Plattform. Möglichkeiten zur OCR-Nachbearbeitung gibt es viele und einige auch in unserem Blog.

Der Entwickler von QuickScan hat nun Version 4.8 der App auf den Weg gebracht, die vor allem für Nutzer interessant sein dürfte, die den Cloudspeicher von Google zum Speichern der Dokumente nutzen wollen. Denn jetzt wird auch der Google Drive unterstützt. Scannen, OCR und ab in die Cloud, wenn man es denn möchte. Alternativ gibt’s auch andere Anbieter sowie WebDAV für den eigenen Speicher.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Grumpy Niffler says:

    Jemand nen Tipp für eine brauchbare Scan-App für Android? 🙂

  2. Dokumentenscanner says:

    Hatte mich gerade gefreut eine neue Alternative zu finden. Aber leider nur iOS.
    Deswegen mein Tipp an alle Android-Nutzer: schaut euch Mal Genius Scan an.
    Die App ist mit Einmalzahlung super funktional und bei mir im Einsatz

  3. Dank dir, Cashy, bin ich vor einiger Zeit auf QuickScan aufmerksdam geworden und nutze es seit dem regelmäßig um Unterlagen einzuscannen und auf meiner Nextcloud abzulegen. Eine wirklich gut funktionierende, konstant gepflegte App. Ich habe dem Entwickler gerne eine Spende zukommen lassen.

  4. Habe mit dem Entwickler Jonathan gemeinsam ein Problem mit der WebDAV Implementierung gelöst.
    Ein wirklich sehr netter Mensch und eine klasse App!

  5. Lars-Göran says:

    Kennt da vielleicht jemand etwas vergleichbares aus dem Android Umfeld? Hab schon ein paar Sachen ausprobiert aber wirklich gut war bis jetzt noch nichts.

    • Ich finde MDScan von den Ergebnissen und Optionen her recht gut. Das UI ist allerdings leider nicht wirklich toll.

  6. Danke für die Info. Ich nutze bisher SwiftScan für iOS und bin damit sehr zufrieden. Allerdings kostet das Abo auch entsprechend. Ich arbeite hauptsächlich mit Evernote und nutze den automatischen Upload dorthin. Kann ich das ganze auch mit QuickScan realisieren? Ich habe in der App keine Evernote Schnittstelle entdeckt.

  7. Danke, mal wieder getestet. Aber die Macken bleiben: kein verlässlicher Upload zur iCloud und das Korrigieren der Dokumentenränder ist sehr unpraktisch gelöst. Bleibe daher Scanner Pro treu.

    • Das mit den Dokumentenrändern habe ich schon mehrfach angefragt gehabt.

      Leider gab es darauf nie eine Antwort.

      Die Randerkennung funktioniert z.B. bei ScannerPro viel besser.
      Ach das Anpassen ist dort besser gelöst.

    • Hallo Ben,
      You can totally upload to iCloud Drive. Just configure the folder once, then press the export button for the scans you want to send on the drive.

  8. Fileee kann das alles und sogar noch automatische Analyse der Meta Daten und hat haben noch eine Lösung für die physische Ablage. Meiner Meinung nach den hier gezeigten Apps überlegen.

    • Achtung: hier landen aber alle Dateien auf einem Drittserver!
      Mit QuickScan, Genius Scan oder Captize (welches ich unter iOS verwende) kann man aber komplett offline arbeiten. Ein großer Unterschied wie ich finde.

  9. Peter Brülls says:

    Und hier bin ich und habe wieder mein Script für den guten alten Scanner reaktiviert. A3 mit Duplex Feeder, bietet eine Menge Möglichkeiten.

    $ scan Kassenbon Lidl Bohrmaschine

    im Terminal, wird passend gescannt, OCR geht drüber, PDF wird an mich und mein Evernote-Account gemailt, gleich mit Erinnerungsdatum für Ablaufen der Garantie.

    Wobei ich diese Scanner-Programm für iOS ganz gut finde – für Fire und Forget klasse, aber einen bequemem Workflow wenn es mal richtig ans eingemachte geht finde ich sie doch unbequem.

    • Peter Brülls says:

      Gerade mal getestet: Mit QuickScan habe ich für zwei Seiten 60 Sekunden gebraucht. Vom Anheben des Telefons bis zum Abschicken der Mail. OCR ging angenehm schnell. Das Ergebnis in der Mailbox ist gut, aber eben nicht nicht getagged und erst mal nur in der Mailbox.

      Mein eigenes System hat 30 Sekunden gebraucht. Zum Scanner gehen, einlegen, an den Rechner und „Evernote Lieferschein Kaffeesatzleser“ eintippen.

      OCR mache ich mit tesseract und zumindest in meinem Testfall hat Quickscan schlechtere Ergebnisse geliefert.

      Beispiel:

      Quickscan:

      »Um diese lange Haltbarkeit tatsächlich zu ermöglichen, muss das Produkt „BP ER Emergency«

      Tesseract.

      Um dieselangeHaltbarkeittatsächlichzuermöglichen,mussdasProdukt„BPEREmergency

      Optisch sind beide Scans gut, aber Quickscan hat stärker aufgehellt. Muss mal sehen wie ich noch an den Scan-Optionen drehe, aber so richtig wichtig ist mir nur, dass ich Substring s finde, kein cut and paste aus einem PDF heraus.

      Ich werde wohl nicht wechseln, aber wahrscheinlich kriegt QuickScan seinen festen Platz, evtl. die #1 meiner iPhone scanner-Apps.

  10. Peter Brülls says:

    Und ein LOL zu in den in-App Purchases.

    „1 Buch für meine Kinder.“

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.