QuickFox Notes: Notizen im Firefox mit Synchronisation

Habe gerade eine richtig gute Erweiterung für den Firefox gefunden: QuickFox Notes. Was macht diese Erweiterung? Sie ermöglicht es euch Notizen in eurem Firefox zu erstellen und zu speichern.

QuickFox Notes __ Add-ons for Firefox-1

Nach der Installation könnt ihr einfach eure Symbolleiste anpassen und das unschön designte Symbol platzieren. Alles in allem eine Erweiterung von der man sagen würde: „ganz nett, aber kein Reisser“, oder?

Doch QuickFox Notes wartet mit einem guten Feature auf, dass sich Synchronisation nennt. Jau, richtig gelesen. Wer von euch nämlich seine Favoriten via Mozilla Weave oder Xmarks mit anderen Firefox-Installationen synchronisiert, der kann von überall auf seine Notizen zugreifen.

Editor - QuickFox Notes [1_2]

Das Synchronisations-Feature macht QuickFox Notes für mich zu einem idealen Begleiter des Firefox. Schließlich nutze ich diesen Browser an mehreren Rechnern, sowohl privat als auch beruflich – und ich lege mir oft Notizen an. Vielleicht kann es der eine oder andere von euch ja auch gebrauchen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Ah, ok. Da kann ich nicht helfen. Versuchs doch mal bei denen im Wiki.

  2. Jupp, habs mal in deren Bugtracker geschrieben, mal sehen was kommt.

  3. Das werd ich mal probieren – allein schon um mir das „fiese“ Symbol zu „gönnen“.

    Ich hab zu den Adds mal so eine „halbe“ OT-Frage: Ich checke gerade mal den RAM-Verbrauch von FF – und könnnte ein paar Vergleichszahlen brauchen!

    Meine Werte sind – bei 52 aktivierten und 6 deaktivierten Adds (nur ein Tab), beim Start: 157.000, geht später immer auf (deutlich) über 200.000 rauf. Im Safe-Mode liegt er zu Beginn so bei ca. 60.000.

    Ich weiß schon, das der Verbrauch der einzelnen Adds höchst unterschiedlich ist/sein kann – einige Werte von anderen würde mir aber sehr helfen! Danke schon mal.

    RAM ist zum gebrauchen da, weiß ich auch – mich interessiert das aber. So. 😛

  4. Dieses „Symbolcon“ is wirklich hart an der Schmerzgrenze. Vorteil hat das nur einen – übersehen kann man das nich… 😛

    Wie das allerdings mit dem synchronisieren und xMarks laufen soll, das is mir durchaus unklar?

  5. son button um direkt die notizen von google nutzen zu können wär fein 🙂
    meine favoriten wollt ich eigentlich zwischen PC & netbook nicht synchen.

  6. @ JürgenHugo
    Schau doch mal etwas weiter oben, ich hatte schon mal versucht es zu erklären, was meine ‚Forschung‘ dazu ergeben hat; eventuell kann ja jemand anderes noch bestätigen, daß es so funktioniert.
    Also ich gehe davon aus, wenn deine Lesezeichen synchronisiert werden hast du auch gleichzeitig deine Notizen aus QuickFox gesichert. (innerhalb der Bookmarks eben)

    Matze

  7. @Matze_B: Korrekteman … genauso läuft es, wenn auch bei anfänglich sehr holperich. Unter Lesezeichen wird ein neuer Ordner angelegt „QuickFox Notes“. So ein Ordner wird für jede Tab-Notiz angelegt, so dass wahrscheinlich öfter mal aufgeräumt werden muss. Leider meckert Foxmark bei mir immer, dass bereits ein solcher Ordner besteht und fragt ob er noch einen anlegen soll, was man leider bejahen muss, da sont ein sync nicht stattfindet.

    Ich habe es wieder entfernt, da es doch nicht ganz so funktioniert, wie ich es gehofft hatte.

    @Merowinger: Ich habe mir in Foxmark einen Ordner „Arbeit“, einen Ordner „Privat“ und einen Ordner „ganz privat“ ;o) angelegt. Die Lesezeichen für die Lesezeichen-Symbolleiste können durch Checkboxen direkt für die Anzeige zu Hause und auf der Arbeit konfiguriert werden. Was ich zu Hause und auf der Arbeit haben möchte liegt in „Privat“, was nur auf der Arbeit sein soll im Ordner „Arbeit“ und was nur für zu Hause bestimmt ist, da ich es eh auf der ARbeit geblockt ist, liegt in „ganz privat“. Dann gibt es zwei Profile, nämlich „Arbeit“ und „Privat“ die ich dann für die entsprechende Umgebung aktiviere.

    Ich hoffe, die Verfahrensweise kommt etwas rüber ;o).

    Gruß Stephan

  8. @Matze_B: Korrekteman … genauso läuft es, wenn auch bei mir anfänglich sehr holperich. Unter Lesezeichen wird ein neuer Ordner angelegt „QuickFox Notes“. So ein Ordner wird für jede Tab-Notiz angelegt, so dass wahrscheinlich öfter mal aufgeräumt werden muss. Leider meckert Foxmark bei mir immer, dass bereits ein solcher Ordner besteht und fragt ob er noch einen anlegen soll, was man leider bejahen muss, da sont ein sync nicht stattfindet.

    Ich habe es wieder entfernt, da es doch nicht ganz so funktioniert, wie ich es gehofft hatte.

    @Merowinger: Ich habe mir in Foxmark einen Ordner „Arbeit“, einen Ordner „Privat“ und einen Ordner „ganz privat“ ;o) angelegt. Die Lesezeichen für die Lesezeichen-Symbolleiste können durch Checkboxen direkt für die Anzeige zu Hause und auf der Arbeit konfiguriert werden. Was ich zu Hause und auf der Arbeit haben möchte liegt in „Privat“, was nur auf der Arbeit sein soll im Ordner „Arbeit“ und was nur für zu Hause bestimmt ist, da ich es eh auf der ARbeit geblockt ist, liegt in „ganz privat“. Dann gibt es zwei Profile, nämlich „Arbeit“ und „Privat“ die ich dann für die entsprechende Umgebung aktiviere.

    Ich hoffe, die Verfahrensweise kommt etwas rüber ;o).

    Gruß Stephan

  9. Ich nutze für so etwas die Erweiterung ScrapBook und synchronisiere den ScrapBook-Ordner per LiveMesh. Das Synchronisieren klappt natürlich auch mit Dropbox.

  10. @Matze_B:
    Danke! Wie immer ist die Lösung sehr, sehr einfach. So einfach, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Hätte ich mir ja wirklich denken können (hab‘ ich aber nicht).
    Notes als Bookmarks und die verwaltet der FireFox unter Lesezeichen. Einfach genial. Das werde ich jetzt mal beobachten und mir anschauen, wie der FireFox die exportiert (HTML).
    Danke! noch einmal!

  11. Ja, jetzt hab ich das auch geschnallt, wie das synchronisiert.

    ich habs aber trotzdem wieder in die Tonne getan. Ich brauch das nich wirklich, das Icon ist fies – und ich schätze mal, man muß den Ordner da lassen wo er ist – sonst wird er nicht mehr gefunden.

    Passt mir aber nich. So. 😛

  12. Danke für den Tipp.
    Habe es vor Tagen mal mit dem Addon List.It versucht und hatte es für ganz intuitiv und brauchbar befunden.
    QuickFox Notes scheint das auch zu sein – mit 2 Einschränkungen:

    die Tab-Leiste wird nicht gescrollt, wenn sie irgendwann „voll“ ist. Man kommt also nicht mehr an die Tabs rechts außen dran, außer das Fenster wird jedes mal horizontal verbreitert.
    klickt man in den FF-Lesezeichen auf einen Tab, öffnet sich der zuletzt benutzte (der Session) und nicht der, den man sehen will.

    Irgendwer hier das Gleiche festgestellt? Ich frage deswegen, weil ich FF unter Linux getestet habe.

  13. Hallo,
    ich finde QuickFox eine ganz gute Idee, nur ich habe zwei
    Dinge, die mir nicht so gut gefallen:

    1.) Wenn ich in den Lesezeichenordner unter „QuickFox Notes“
    eine Notiz anklicke, dann erscheint zwar mein Notizzettel, aber
    dafür wird der letzte Tab von „QuickFox“geschlossen. Wenn ich nur einen Tab geöffnet habe, dann wird der komplette Browser geschlossen, so, dass ich nur noch mein Notizzettel auf den Bildschirm habe. Gibt es dafür eine Lösung ?

    2.) Ist es möglich, den Ordner „QuickFox Notes“ zu verschieben ?
    Ich hätte diesen gerne in „Lesezeichen-Symbolleiste“ und nicht in „Lesezeichen-Menü“ !

    Ansonsten bin ich mit „QuickFox Notes“ sehr zufrieden.

    Gruß
    Tom

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.