„Queer Eye Germany“: Trailer zur Netflix-Serie veröffentlicht

„Queer Eye“ ist in den USA ein erfolgreiches Format, um die LGBT-Community und ausgewählte Repräsentanten. Deutschland erhält nun am 9. März 2022 einen eigenen Ableger namens „Queer Eye Germany“, in dem fünf von der US-Fassung abweichende Experten aus Deutschland das Ruder übernehmen.

In den Kommentaren der letzten Beiträge wurde ausufernd über das kommende Format spekuliert: Die einen vermuten nur einen weiteren Beitrag der Kategorie „Trash TV“, die anderen hoffen auf eine gelungene Repräsentation von Minderheiten. Ich selbst will mir vorab kein finales Urteil erlauben, auch wenn mich das Konzept etwas skeptisch macht.

Netflix wirbt jedenfalls für die Betrachtung von „Queer Eye Germany“: „Stereotype fallen dabei wie Schuppen von den Augen“, sagt der Streaming-Anbieter voraus. So bescheinigt man den „Fab 5“, dem selbst ausgewählten Expertenteam „fundiertes Fachwissen“ sowie „Diversität, Empathie und ganz viel Liebe!“ Ich sehe allerdings wenig bis keine sozialpädagogische oder psychologische Qualifikation in den öffentlich zugänglichen Informationen zu den Teilnehmern, welche sie für den selbst erhobenen Anspruch der Lebensberatung empfehlen würde. Daher bin ich da weniger euphorisch als Netflix selbst.

Selbst mit Experten mit entsprechenden Qualifikationen richteten manche Formate teilweise am Ende langfristig mehr Schaden als Nutzen an, wie spätere Recherchen und Interviews mit Show-Teilnehmern anderer Sendungen dann nachträglich ergaben. Insofern warten wir es mal ab, wie sich „Queer Eye Germany“ hier beweisen kann. Schlüsselfiguren sind hier Leni Bolt (Expertise: Life), Jan-Henrik Scheper-Stuke (Expertise: Fashion), David Jakobs (Expertise: Beauty), Aljosha Muttardi (Expertise: Health) und Ayan Yuruk (Expertise: Design).

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.