Qualcomm und Ferrari gehen Partnerschaft ein

Qualcomm tut sich mit dem Autohersteller Ferrari zusammen: Es handele sich dabei laut den Partnern um eine strategische Technologiekooperation, welche die digitale Transformation von Ferrari vorantreiben solle. Qualcomm Technologies wird dabei Ferraris Systemlösungsanbieter für die kommenden Generationen von Ferrari-Straßenfahrzeugen sowie gleichzeitig Premium-Partner für das Formel-1-Team der Scuderia Ferrari und das Ferrari-eSports-Team.

Das beinhaltet auch, dass Ferrari nun das Snapdragon Digital Chassis nutzen wird, um die Fortschritte in der Automobiltechnologie in die Straßenfahrzeuge von Ferrari zu bringen. Gemeint sind damit offene und skalierbare, mit der Cloud verbundene Plattformen für Fahrzeuge der nächsten Generation. Ferrari sichert sich damit auch Zugriff auf Telematik- und Konnektivitätsfunktionen, das digitale Cockpit sowie ADAS-Funktionen (Advanced Driver Assistance System),

So will also auch der Hersteller eher hochpreisiger Sportwagen digitale Funktionen in den Vordergrund rücken und die Möglichkeit bieten, die Software der Fahrzeuge über ihre Lebensdauer immer wieder zu aktualisieren. Qualcomm Technologies und seine Partner werden auch mit Ferrari zusammenarbeiten, um die digitalen Cockpits von Ferrari zu entwerfen, zu entwickeln und zu integrieren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.