Qualcomm stellt Smartwatch Toq vor

Während Samsung mit der Galaxy Gear gestern auf der IFA 2013 in Berlin eine Smartwatch ablieferte, gibt sich nun auch Qualcomm im Bereich des Wearable Computing die Ehre. In der Qualcomm Toq Smartwatch kommt ein Mirasol-Display zum Einsatz, das eine Akkulaufzeit der Uhr von mehreren Tagen ermöglichen soll.

QualcommToq

Die Smartwatch kommt im 4. Quartal 2013 als Limited Edition, zusätzlich wird es eine Premium Audio Edition geben, die mit einem kabellosen Stereo-Headset ausgestattet ist. Das Headset besteht dabei aus zwei Teilen, so dass auch zwischen dem linken und rechten Teil keine Kabelverbindung vorhanden ist. Qualcomm nennt dies „first truly wireless stereo headphones“.

[werbung] Die Toq Smartwatch soll als Zweit-Display für das Smartphone dienen und der digitale sechste Sinn sein. Das Mirasol-Display ist ständig an, so dass sich die Uhr wie eine normale Uhr anfühlen soll. Also drauf schauen und die Information bekommen, die man gerade benötigt.

Gerade durch das stromsparende Display wird eine Akkulaufzeit von mehreren Tagen in Aussicht gestellt. Das ist natürlich eine andere Hausnummer als die Laufzeiten der Samsung Smartwatch Galaxy Gear. Nicht nur das Display der Smartwatch ist energiesparend, auch das restliche Innenleben (Specs nicht veröffentlicht) ist auf optimierte Akkulaufzeiten abgestimmt.

Geladen wird die Smartwatch mit der WiPower LE-Technologie. Kabellos, einfach die Uhr ablegen und sie wird geladen. Qualcomm sagt, dass die Smartwatch so stromsparend arbeitet, dass sie keinen Power-Button benötigt. Auf der Seite der Toq Smartwatch kann man sich registrieren, um sofort informiert zu werden, wenn sie verfügbar ist.

Was meint Ihr? Ich finde die Smartwatch von Qualcomm um einiges spannender als die Galaxy Gear, allerdings kann jedes Gadget auf dem Papier schön geredet werden, beweisen müssen sich die Teile in der Praxis.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Klingt in der Theorie deutlich interessanter, da kann ich dir nur zustimmen! Ich bin mal gespannt, auf die ersten Tests. Wenn diese sich gut erweisen und der Preis bei maximal 200€ liegt, werde ich mir das vermutlich irgendwann gönnen 🙂

    Endlich hat ein Hersteller Verstanden, dass die Laufzeit das wichtigste Gut bei den Smart Watches ist!

  2. Mich würde der Preis mal interessieren.

  3. Mit welchen Betriebssystemen ist die Uhr denn kompatibel?

  4. endlich mal ne sinnvolle smartwatch! der kack von samsung sieht aus als hätte man das ding nur gebaut, damit es ne smartwatch gibt, aber nicht drauf geachtet, dass sie sinnvoll anwendbar ist 😀

  5. Das Headset finde ich viel spannender als die Smartwatch, hoffe das gibt’s auch einzeln.

  6. Das Headset sieht aus wie Hörgeräte. In einigen Jahren wird es bestimmt mode sein, Headset-Hörgeräte zu tragen 😉

  7. Dann falle ich mit meinen Hörgeräten endlich nicht mehr auf… ^^

  8. Das hört sich ja interessant an. Ob die Akkulaufzeit mit mehreren Tagen realistisch ist wird sich noch zeigen.

  9. Alejandrofefe says:

    Gibt auch noch eine neue von Sony, die zumindest ohne Spannerfunktion ausgestattet ist (cam am Armgelenk)… Aktuell für mich Sony vor Samsung. Für die von qualcomm fehlen mir noch zu viele Details im etwas sagen zu können.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.