Qualcomm stellt Quick Charge 3+ als neuen Standard vor

Bereits seit 2017 gibt es den Ladestandard Quick Charge 4+ von Qualcomm, mit dem sich Smartphones besonders flott laden lassen. Nun stellt das Unternehmen mit Quick Charge 3+ einen neuen Standard vor, der auch mit älteren Geräten kompatibel sein soll, die noch Quick Charge 2 und 3 unterstützen. Laut Qualcomm sollen sich entsprechende Geräte teils bis zu 35 Prozent schneller laden lassen als mit QC 3.0. Dabei soll die Temperatur bis zu neun Grad niedriger beim Laden ausfallen, innerhalb von 15 Minuten ließen sich die Geräte dennoch von 0 auf 50 Prozent Kapazität laden.

Das Ganze soll mit geringeren Kosten als bisher verbunden sein, Qualcomms Snapdragon 765 und 765G sollen Quick Charge 3+ bereits unterstützen, weitere SoCs sollen noch im Laufe dieses Jahres erscheinen. So soll zudem das Mi 10 Lite Zoom von Xiaomi mitsamt Snapdragon 765G weltweit das erste Smartphone sein, das sowohl Quick Charge 3+ als auch Quick Charge 4+ unterstützt. Ferner sollen auch zwei neue Power Management-ICs (kurz PMICs) den neuen Standard unterstützen: der SMB1395 und der SMB1396.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. verstrahlter says:

    Die Meldung ist sehr unglücklich formuliert. „… auch mit älteren Geräten kompatibel sein soll, die noch Quick Charge 2 und 3 unterstützen. Laut Qualcomm sollen sich entsprechende Geräte teils bis zu 35 Prozent schneller laden …“. bedeutet nur abwärtskompatibel: die Teile verhalten sich maximal so, wie unter QC 2/3; mehr geht nur mit zukünftig neuer Hardware.

Schreibe einen Kommentar zu verstrahlter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.