Qualcomm stellt die Snapdragon 700 für mobile Endgeräte vor

Qualcomm hat seine neue Serie mobiler SoCs angekündigt: die Qualcomm Snapdragon 700. Dabei gibt sich der Hersteller dem Trend zum Buzzword AI / KI hin. So verspricht Qualcomm „On-Device Artificial Intelligence“. Gewährleistet sein soll jenes durch die Qualcomm AI Engine, welche dafür sorge, dass bei KI-Anwendungsszenarien im direkten Vergleich mit einem Qualcomm Snapdragon 660 nahezu die zweifache Leistung zur Verfügung stehe. Der Vergleich zum Snapdragon 660 zeigt zugleich, dass die Qualcomm Snadragon 700 für Mittelklasse-Geräte gedacht sind.

Laut Qualcomm ziehe man mit der neuen 700er-Serie viele Features der Flaggschiff-SoCs, also der Snapdragon 800, in die Mittelklasse. Etwa bieten die Snapdragon 700 den Hexagon-Vector-Prozessor, Kryo-Kerne und auch erweiterte Kamera-Unterstützung. Qualcomm bleibt allerdings relativ vage zu den Details. Zumindest verspricht man Slow-Motion-Aufnahmen und auch KI-Funktionen für die Kamera. Vermutlich ist damit ähnlicher Spielkram gemeint, wie bei Huaweis Mate 10 Pro bzw. dem Kirin 970 und seiner NPU.

Außerdem verspricht Qualcomm bei den Snapdragon 700 eine um bis zu 30 % gesteigerte Energieeffizienz, wenn man den Vergleich zu dem Qualcomm Snapdragon 660 ziehe. Außerdem sei durch den SoC an mobilen Endgeräten die Schnellaufladung via Quick Charge 4+ möglich. Auch Bluetooth 5.0 hievt dieser Chip bzw. diese Prozessor-Serie in die Mittelklasse.

Partner von Qualcomm sollen noch in der ersten Jahreshälfte 2018 Exemplare der Snapdragon 700 erhalten. Bis uns auf dem Markt folglich die ersten Smartphones mit den neuen Chips begegnen werden, dürfte es noch etwas dauern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Kann mir mal einer bitte Erklären wozu dieser KI Qutsch gut sein sollen? Meine Freundin hat letze Woche ihr Mate 10 Pro bekommen. Das gute Stück hat das ja auch. Aber von Ai/Ki hab ich noch nix gemerkt. Selbst die bilder werden nicht besser als mit meinem U11.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.