Qualcomm Snapdragon 845 offiziell vorgestellt

In der Gerüchteküche tauchte der SoC schon oftmals auf: Etwa rechnete man zeitweise damit, dass in den Google Pixel 2 und Pixel 2 XL ein frischer Qualcomm Snapdragon stecken könnte. Erst jetzt hat Qualcomm aber seinen neuen High-End-Prozessor offiziell vorgestellt: Der Snapdragon 845 entsteht erneut im 10-Nanometer-Verfahren beim Partner Samsung und setzt auf das Modem X20, welches einen Vorteil gegenüber dem Snapdragon 835 darstellt, der noch beim X16 steht.

Leider schweigt Qualcomm aktuell noch zu vielen Details, etwa den Leistungsunterschieden im direkten Vergleich mit dem Vorgänger-SoC. Man verspricht allerdings Verbesserungen im Bereich Kameraunterstützung, Virtual Reality und künstliche Intelligenz.

Ob letzteres heißt, dass Qualcomm vielleicht wie Huawei beim Kirin 970 ein dediziertes NPU integriert? Hier müssen wir auf konkretere Details warten. Der aktuell laufende Qualcomm Tech Summit in Hawaii setzt sich noch bis inklusive 8. Dezember 2017 fort. Xiaomi hat jedenfalls direkt auf dem Event bestätigt, dass der Qualcomm Snapdragon 845 das kommende Flaggschiff des Herstellers, also wohl das Mi7, antreiben wird.

Außerdem lud Qualcomm noch diverse andere Hersteller auf die Bühne – etwa Asus, Microsoft und AMD. So will Qualcomm die Partnerschaft mit AMD intensivieren. Techniken von Qualcomm sollen in kommenden AMD Ryzen zum Einsatz kommen. Asus wiederum will unter dem Banner „Always Connected“ Notebooks und Convertibles mit Microsoft Windows 10 sowie Snapdragon-SoCs veröffentlichen. Ein erstes Beispiel ist das Asus NovaGo, das allerdings noch auf den Qualcomm Snapdragon 835 setzt und noch nicht auf den neuen Snapdragon 845.

HP wiederum hat ja das Envy X2 in petto, das ebenfalls auf einen Qualcomm Snapdragon 835 setzt und eine Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden bietet. Microsoft nutzt das neue Banner „Always Connected“, um damit allgemein PCs zu bewerben, die dank der Qualcomm-SoCs energieeffizient arbeiten, sich schnell hochfahren lassen und die Kosten potentiell für IT-Abteilungen senken. Hier will man eben mit dem Qualcomm Snapdragon 845 gehörig nach vorne gehen.

Spannende Pläne, wie ich finde. Allerdings muss man nun abwarten, was von den schwelgerischen Marketing-Reden am Ende wirklich in der Praxis umgesetzt wird. Schließlich betrieben Microsoft, Qualcomm und Partner auch lange Rummel um Notebooks und Convertibles mit dem Snapdragon 835, erste Geräte sind aber erst seit kurzer Zeit zu haben und die Bandbreite ist arg überschaubar. Vielleicht kann der Qualcomm Snapdragon 845 hier aber ja den notwendigen Druck aufbauen. Sobald es mehr Details zum SoC gibt, legen wir natürlich hier im Blog für euch nach.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. „offiziell vorgestellt“?
    Das ist doch nur ein Artikel über Gerüchte! Es wurde doch nur der Snapdragon 835 für Windows vorgestellt.
    Solche journalistische Fehler hätte ich von diesem Blog nicht erwartet!

  2. André Westphal says:

    Hast du mal in die Quelle geschaut? Qualcomm selbst. So viele Fehler hätte ich von dir als Kommentator nicht erwartet ;-).

  3. „Announcing the Snapdragon 845 Mobile Platform“ heißt also „offiziell vorgestellt“?
    Vielleicht täusche ich mich da einfach…oder vielleicht, aber nur vielleicht liest sich „Qualcomm Snapdragon 845 offiziell vorgestellt“ einfach besser als „Qualcomm Snapdragon 845 offiziell angekündigt“.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.