Qualcomm Snapdragon 845: Das sind die Spezifikationen des neuen SoC

André hat es bereits versprochen und hier sind sie nun: die detaillierten Spezifikationen von Qualcomms neuem SoC Snapdragon 845, den das Unternehmen auf dem Qualcomm Tech Summit in Hawaii offiziell vorgestellt hat. Der Snapdragon 845 entsteht erneut im 10-Nanometer-Verfahren und setzt auf das LTE-Modem X20. Die neue Adreno 630-GPU soll eine um bis zu 30 Prozent schnellere Grafikleistung bieten als noch die GPU des Vorgänger-Chipsatzes. Und wir dürfen nicht vergessen: Das Ganze ist ja nicht nur für Smartphones bestimmt, denn auch mobile Rechner mit Qualcomm Snapdragon werden uns im Jahr 2018 häufiger begegnen.

Spezifikationen Qualcomm Snapdragon 845
  • LTE-Modem X20
  • neue Adreno 630-GPU (bis zu 30% bessere Grafikleistung)
  • bis zu 30% energieeffizienter als der Snapdragon 835
  • die High-Power-Kerne (bis max. 2,8 GHz taktbar) des neuen Chips schaffen 25 – 30% mehr Performance als die des SD835
  • die Low-Power-Kerne (bis max. 1,8 GHz taktbar) wiederum arbeiten rund 15% schneller als zuvor
  • für mehr Leistung bei AI-Prozessen und beispielsweise Machine Learning sorgt der neue Spectra 280 ISP und eine ebenfalls leistungsstärkere Version des digitalen Signalprozessors Hexagon 685
  • Spectra 280 erlaubt Aufnahme von HDR-Video in 4K bei 60 Frames pro Sekunde und ebenso Slow-Mo-Videos mit 480 Frames pro Sekunde (720p mit HDR), außerdem werden diverse Technologien zur Tiefenerkennung und auch ein „deep“ Porträt-Modus unterstützt
  • durch eine separate SPU (secure processing unit) auf dem Chipsatz sollen sich biometrische Abfragen ausführen lassen, ohne dass der Hauptprozessor überhaupt mit der Berechnung zu tun bekommen würde -> höhere Sicherheit personenbezogener Daten zur Authentifizierung
  • das neue X20 LTE-Modem soll Geschwindigkeiten von bis zu 1,2 Gbps (LTE Cat. 18) erlauben (20 Prozent mehr als beim SD835 mit seinem X16-Modem), unterstützt Dual SIM-Dual VoLTE
  • unterstützt Wifi 802.11 ac
  • Bluetooth 5 wird um „multi-device-broadcasting“ erweitert: erlaubt dem Smartphone, auf mehrere BT-Geräte gleichzeitig zu streamen

Wie man sieht, hat Qualcomm ordentlich an allen Ecken und Enden geschraubt, um eine leistungsfähige Generation auf die Beine zu stellen. Schaut man sich das Mehr an Leistung an, muss man sich auch vor Augen halten, dass die Herausforderungen und auch die Anforderungen an ein Gerät mit so einem SoC steigen können.

Muss man ja nur schnell überfliegen: Das X20-Modem sorgt unter idealen Bedingungen für schnellere Verbindungen, Bluetooth-Kopfhörer sollen noch weniger Energie verbrauchen und Fans von Video bekommen ziemlich gute Möglichkeiten mit 4K-Aufnahmen bei 60 fps, bzw. 1080p bei 240 Frames. Sollte in einem Smartphone ein Snapdragon 845 stecken, dann werden Kameras bis zu 16 Megapixeln um Dual-Cam-Modus unterstützt, während Einzel-Kameras bis zu 32 Megapixeln unterstützt werden.

Natürlich werden wir auch Smartphones Anfang 2018 sehen, die die Plattform nutzen werden. Und was diese Smartphones können sollen, ist durch den SoC ja schon in Sachen Maximum grob abgesteckt – von daher könnt ihr euch schon einmal auf der Seite von Qualcomm anschauen, was da so kommen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Auch die oben nicht genannten Specs (siehe Herstellerseite) versprechen interessante Möglichkeiten:

    802.11ad -> Kommunikation im 60GHz-Spektrum für eine sehr schnelle Datenübertragung
    Ortung -> GPS, GLONASS, Beidou, Galileo, QZSS, SBAS
    Schnellladefunktion -> QuickCharge 4+ ermöglicht ein Laden von 50% Kapazität in 30 Minuten
    Display -> 4k-Displays sind möglich, z.B. für Google DayDream VR interessant

    Ich bin gespannt auf nächstes Jahr!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.