Qualcomm: QC5100 Audio-SoC-Serie für kabellose Headsets und andere Hearables vorgestellt

Weg mit den Kabeln! Sei es bei der Stromversorgung oder bei der Audio-Übertragung, wer heute keinen Bock mehr auf Kabel hat, findet auch andere Lösungen. Bluetooth-Headsets gehören zum Beispiel dazu, seit einiger Zeit sind diese auch als einzelnen Ohrstöpsel verfügbar, völlig ohne Kabel. Nachteil: Kurze Akkulaufzeiten und nicht immer die Soundqualität, die man sich wünschen würde. Das könnte sich dieses Jahr ändern, Qualcomm hat nämlich ein neues Audio SoC vorgestellt, das nicht nur wesentlich sparsamer mit Energie umgehen soll.

Bis zu 65 Prozent weniger Energie soll das Low-Power-Bluetooth-SoC QCC5100 sowohl bei Telefonie als auch beim Musikstreaming benötigen. Unterstützt wird dabei auch aptX und aptX HD, aber auch Qualcomms TrueWireless Stereo, Hybrid Active Noise Cancellation (ANC) und Sprachbedienung durch Drittanbieter-Services sind an Bord.

In der ersten Jahreshälfte möchte Qualcomm entsprechende Referenzdesigns zeigen, das neue SoC soll sich aber auch für kleinste Headsets oder Einzelbuds eignen und Inn verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen. Auch hier wird man die Auswirkungen auf den Markt erst später sehen, dann sollte es aber eine größere Auswahl an tatsächlich kabellosen Headsets geben.

Folgende Highlights nennt Qualcomm für die QCC5100-Serie:

  • Low power design and ultra-small form factor
  • Dual-core 32-bit processor application subsystem
  • Dual-core Qualcomm® Kalimba™ DSP Audio subsystem
  • Support for aptX and aptX HD, Qualcomm TrueWireless Stereo, and Enhanced ANC (Feed-Forward, Feed-Backward, Hybrid)
  • Voice Assistant Services, low power wake word detection
  • Bluetooth 5.0 and 2 Mbps Bluetooth® Low Energy support
  • Embedded ROM + RAM and support for external Flash memory
  • 2-ch 98dBA headset class D (integrated amplifier)
  • 2-ch 99dBA line inputs (single ended)
  • 192kHz 24-bit I2S & SPDIF interfaces
  • Flexible software platform with powerful new IDE support

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. Wäre schön, wenn man Mal das Pairen und die Stabilität der Geräte untereinander angehen würde. Wirklich überzeugen können mich da bisher nur die Apple Airpods. Die reichen mir klanglich allerdings nur für unterwegs. Für daheim hatte ich mir neulich die Aventho Wireless von Beyerdynamic angeschafft. Für den Preis eine echte Enttäuschung diesbezüglich. Für gehobene Ansprüche muss immer noch die Klinke herhalten.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.