Qualcomm gibt Details zum Snapdragon 821 preis

qualcomm snapdragon chipQualcomm hat ein paar neue Infos zum kommenden SoC Snapdragon 821 herausgegeben. Der Prozessor soll den Snapdragon 820 beerben. Wie schon beim Vorgänger kommen vier Kerne auf Kryo-Basis zum Einsatz. Allerdings soll sich die Leistung laut Qualcomm beim Snapdragon 821 im Vergleich mit dem 820 um etwa 10 % erhöhen. Außerdem steigen die Taktraten von maximal 2,2 auf 2,4 GHz. In ersten, mobilen Endgeräten soll der Chip laut Hersteller noch im zweiten Halbjahr 2016 auftauchen. Theoretisch könnten also jederzeit die ersten Partner mit entsprechenden Smartphones um die Ecke kommen.

Beim Snapdragon 820 konnten allerdings nur zwei Kerne bis zu 2,2 GHz Takt erreichen – die anderen beiden verblieben bei maximal 1,6 GHz. Mit diesem Szenario ist auch für den 821 zu rechnen – zwei Kerne sollten wohl auf bis zu 2,4 GHz kommen, die anderen beiden könnten bis zu 2 GHz erreichen. Es wird auch spekuliert, dass Qualcomm für den Snapdragon 821 den Takt der Adreno 530 von bis zu 624 auf bis zu 650 MHz anhebt.

Qualcomm selbst hält sich in jenem Bezug aber noch bedeckt. Entstehen wird der Snapdragon 821 abermals im 14-Nanometer-Verfahren. Es ist möglich, dass der SoC zum Beispiel im kommenden Samsung Galaxy Note 7 zu finden sein könnte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.