QNAP TS-431X3: Neues NAS bringt 10-GbE-SFP+ und 2,5-GbE-Ports mit

QNAP hat mal wieder neue NAS aus dem Hut gezaubert: Die TS431X3 setzen auf einen Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz Taktfrequenz. Spannend: Man setzt hier auf eine 32-Bit-ARM-Architektur. In puncto Arbeitsspeicher bietet man 4 GB DDR3 an, welcher jedoch auf 8 GB erweiterbar sind. Verbaut hat man außerdem 10 GbE SFP+, welcher unter anderem in Kombination mit einem QNAP-Switch der QSW-Serie genutzt werden kann. Beim zweiten Anschluss setzt man auf 2,5 GbE. Außerdem hat man einen weiteren 1 GbE-Port sowie 2x USB verbaut. Da dürfte sich insbesondere die Fraktion dran erfreuen, welcher der Verbleib Synologys bei 1 GbE sauer aufgestoßen ist.

Ich konnte das neue NAS bisher nur in einer 4-Bay-Ausstattung (TS-431X3-4G) aufspüren: Jene ist ab sofort verfügbar und kostet im Handel wohl ca. 485 Euro – ein Preisvergleich kann vor dem Kauf aber nicht schaden.

TS-431X3: Tower Modell; 4-Bay; AnnapurnaLabs AL-314 Quad-Core 1,7 GHz Prozessor; 4GB RAM (ein einzelner Speichersteckplatz, erweiterbar auf 8 GB); Hot-Swap-fähige 3,5-Zoll SATA 6Gbps Laufwerksschächte; 1 x 10GbE SFP+ Port, 1 x 2,5GbE Port und 1 x GbE RJ45 Port; 3 x USB 3.2 Gen 1 (5Gbps) Ports

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. QNAP ist echt konsequent. Verbauen immer wieder Komponenten, die die CPU gar nicht auslasten kann. Aber vielleicht hat die 10G Buchse ja eine eigene CPU ^^

  2. 32-Bit-ARM-Architektur
    und 8 GBYTES RAM

    wie passt das zusammen?

Schreibe einen Kommentar zu Joerg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.