QNAP stellt neues NAS TS-h1290FX im Tower-Formfaktor vor

QNAP Systems hat mit dem TS-h1290FX sein erstes PCIe-4.- und U.2-NVMe/SATA All-Flash-NAS in einem Tower-Formfaktor präsentiert, das sich vor allem an Großunternehmen richtet. Es bietet AMD Epyc 8-/16-Core-Prozessoren, integrierte 25-GbE- und 10-GbE-Konnektivität, PCIe-Gen-4-Erweiterung und eine Speicherkapazität von bis zu einem Petabyte.

Die Schreib-/Lesegeschwindigkeiten? Bis zu 816K/318K iSCSI 4K Random Read/Write IOPS. Die Kühlung soll nahezu geräuschlos arbeiten, der Speicher leicht skalierbar sein und selbst 4K-/8K-Videobearbeitung in Echtzeit soll hiermit kein Problem darstellen. Zur Rationalisierung von Arbeitsabläufen bietet das TS-h1290FX direkte Konnektivität für bis zu 20 PCs/Workstations, wenn es mit QNAPs PCIe-Netzwerkkarten verwendet wird.

Als weitere Slots werden vier PCIe-Gen-4-Steckplätze für die Installation verschiedener Erweiterungskarten angeboten, mit dem QNAP-QDA-UMP4-Adapter kann das TS-h1290FX M.2-PCIe-Gen4/Gen3-SSD als günstige Alternative zu U.2-PCIe-NVMe-SSDs verwendet werden.

  • TS-h1290FX-7302P-256G: AMD EPYC 7302P 16-Core/32-Thread Prozessor (Turbo bis zu 3,3 GHz) mit 256 GB DDR4 ECC RDIMM (8 x 32 GB; bis zu 1 TB RAM).
  • TS-h1290FX-7302P-128G: AMD EPYC 7302P 16-Core/32-Thread Prozessor (Turbo bis zu 3,3 GHz) mit 128 GB DDR4 ECC RDIMM (8 x 16 GB; bis zu 1 TB RAM).
  • TS-h1290FX-7232P-64G: AMD EPYC 7232P 8-Core/16-Thread Prozessor (Turbo bis zu 3,2 GHz) mit 64 GB DDR4 ECC RDIMM (8 x 8 GB; bis zu 1 TB RAM).

Key-Features:

  • Tower Modell
  • DDR4 ECC RDIMM Arbeitsspeicher (erweiterbar auf bis zu 1 TB)
  • 12x Hot-Swap-fähige 2,5-Zoll U.2 NVMe Gen 4-x4 SSD Laufwerksschächte (auch kompatibel mit PCIe Gen 3 SSDs oder SATA 6 Gb/s SSDs)
  • 4x PCIe Gen 4 x4 Steckplätze
  • 2x 25 GbE SFP28 SmartNIC Ports
  • 2x 2,5 GbE RJ45 LAN-Ports (2,5G/1G/100M)
  • 3x USB 3.2 Gen 1 (5 Gbps) Ports
  • Preis: ab 5.099 Euro

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Welches „Großunternehmen“ stellt sich denn ein Storage in Form eines Towers hin? Da kommen doch ausschließlich 19″-Rackvarianten zum Einsatz. Verstehe nicht wirklich wer dafür die Zielgruppe sein soll.

    • Auf der Webseite habe ich nichts von „Großunternehmen“ gelesen, das ist vermutlich die Interpretation des Autors. QNAP schreibt selbst, „Das TS-h1290FX ist ideal für Videobearbeitungsteams, da es vollständig kompatibel mit gängigen Softwarelösungen wie Adobe Premiere, Final Cut Pro X und DaVinci Resolve ist. Für bandbreitenintensive Herausforderungen wie 4K/8K-Videobearbeitung oder kollaborative Bearbeitung ist das TS-h1290FX für Sie und Ihr Team geeignet.“

    • Genau das ging mir auch als erstes durch den Kopf. Sowas hier ist in meinen Augen eher für Büros oder Außenstellen die zwar Bedarf an Speicherplatz haben, aber kein eigenes Datacenter vor Ort und auch nicht genug Netzwerkkapazität, um die Daten da drüber zu schieben.

    • Wenn man sich die Produkt-Website so anschaut, dann wohl Unternehmen, bei denen die MA das Ding aufm Tisch stehen haben

      • GooglePayFan says:

        Muss die gleiche Marketing-Agentur sein, die auch diese Fotos von vollen Server-Racks die in Großraumbüros stehen, schießt…

  2. Stromverbrauch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.