QNAP stellt Einsteiger-NAS TS 212P vor

Bedingt durch den Einsatz eines Synology-NAS habe ich demzufolge meistens nur deren Geräte und das System DSM im Fokus, doch heute wenden wir uns einmal QNAP zu, die mit dem TS 212P Turbo NAS ein NAS zu Einsteiger-Preisen anbieten.

qnap 

[werbung]

Das neue Modell mit zwei Festplatten-Einschüben verfügt über einen 1,6 GHz starken Prozessor, 512 MB DDR3 RAM und soll so zuverlässige Leistung für die täglichen Anforderungen im Bereich Datenverwaltung, Datenfreigabe und Datensicherung liefern. Auf dem TS 212P Turbo NAS kommt QNAPs App-orientiertes System QTS 4.0 zum Einsatz. Nutzer können hiermit Dateien und Sicherungen an einem zentralen Ort sichern, Dateien von Computern und mobilen Endgeräten synchronisieren, verschiedene Gruppen mit einbinden und über mobile Apps auch unterwegs auf ihre Daten zugreifen.Mit den Programmen Photo-, Music- und Video- Station können Anwender ihre Foto-, Musik- und Videosammlungen archivieren, verwalten und teilen. TV-Erlebnisse bietet der TS 212P durch die unterstützenden Formate DLNA und AirPlay.

Bildschirmfoto 2013-11-21 um 13.57.17

Möglichkeiten der Datensicherung sind bekanntlich für viele der wichtigste Punkt an so einem NAS. Das TS-212P bietet mehrere Sicherungslösungen: Windows- und Mac-Nutzer können ihre Daten über den QNAP NetBak Replicator beziehungsweise über Apple Time Machine einfach sichern. Zudem unterstützt das Modell Notfallwiederherstellungslösungen, einschließlich Echtzeit-Fernreplikation (RTRR) zur Echtzeit- oder geplanten Datenreplikationssicherung im Cloud-Speicher, Amazon S3, ElephantDrive, Symform, Dropbox und Google Drive. Die wichtigsten technischen Daten des TS 212P auf einen Blick: Zwei Festplatten-Einschübe, 1,6 GHz Prozessor, 512 MB DDR3 RAM, SATA HDD, 2x USB 3.0, 1x Gigabit-LAN-Anschluss. QNAP ruft einen Preis von 165 Euro UVP für das NAS ohne Festplatten aus.

QNAP-Nutzer können ja mal ihre Erfahrungen mit uns teilen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich bin ja mal auf die anderen Meinungen gespannt. Synology wird von dir, den meisten Kommentatoren und allen um mich rum sehr gelobt. Das ist daher bei meinen aktuellen Überlegungen zur Anschaffung eines NAS bisher unumstößlich auf Platz 1. Es gibt nicht mal jemanden auf Platz 2. Vielleicht finden sich ja ein paar Verfechter für QNAP.

    Off topic: Genau solche Artikel sind immer wieder prima! Neben deiner / eurer Meinung kommen direkt auch viele Nutzerkommentare. Und da die meisten Ahnung von der Sache haben, ist das ne fundierte Wissensbasis, die man sich hier anlesen kann.
    Tx an euch und die Kommentatoren.

  2. Endlich was gutes zu vernünftigem Preis. @Torsten: Im mittleren bis oberen Preissegment gibt es nichts besseres wie QNAP. Der Unterschied ist nun nur das QNAP etwas für den „normalen“ Geldbeutel gemacht hat.

  3. Ich habe das TS-212. Das ist zwar etwas schwächer auf der Brust, aber auch HD-Streaming ist kein Problem. Schade finde ich beim TS-212P, dass es ein anderes Webinterface hat.

  4. Ich habe noch ein QNAP TS-110^^. Bin auch bisher super zufrieden. Nutze es zur Datensicherung und für DLNA-Streaming, auch da ist 1080p kein Problem.
    Habe sogar auf 4TB aufgerüstet 🙂

  5. Ich bin inzwischen von QNAP (hab selber ein TS212) sehr enttäuscht was den Software-Support angeht. Viele Bugs schlummer schon seit gefühlten Ewigkeiten in der Firmware und QNAP schraubt aktuell nur an der Oberfläche anstatt mal diese Bugs zu beseitigen. Beispiel: Für die ARM-Basis verwendet QNAP eine mehrere Jahre alte SSL-Bibliothekt mit entsprechenden Lücken darin. Von SMBv2 ist auf der ARM-Basis auch weit und breit nichts in Sicht (veraltetet Samba-Server). Ebenso steht es mit der Unterstützung bei AFP (netatalk).

  6. was brauche ich denn für ein NAS, damit ich auch Kalender und Kontakte mit Android synchronisieren kann? Owncloud auf nem Rasperry Pi scheint zwar zu gehen, ist aber wohl nichts fürs Backup, da der USB-Port zu langsam ist.

  7. Da bei einem NAS ja für viele die Software fast wichtiger wie die Hardware ist, hier jeweils die Live-Demos von

    Synology: http://www.synology.com/de-de/products/dsm_livedemo
    und QNap: http://qnapdemo.myqnapcloud.com:9090/cgi-bin/login.html?20130927

  8. Warum nicht das Zyxel NSA325 (V2)? Bis auf den 2. USB 3.0-Port die gleichen Spezifikationen aber zur Zeit nur rund 100 €

    http://www.computerbase.de/artikel/netzwerk/2013/zyxel-nsa325-v2-im-test/

  9. @sc4ry: Owncloud kannst Du ohne Probleme auf den Synology-NAS laufen lassen, es steht ein sehr komfortables Installationspaket bereit. Kalendersynchronisation unterstützt das Synology-NAS (DSM) auch ohne Zusatzpakete.

  10. @Kay: Zyxel (habe selber noch ein NSA325 im Einsatz, aber wird bald durch ein DS214play ersetzt) und Synology sind Welten auseinander, was Funktionsumfang, Usability und Connectivity angeht. Ich würde es nicht mehr kaufen.

  11. @René Dann musst Du Deine TS-212 aber schon lange nicht mehr aktualisiert haben, denn meine TS-212 schaut ziemlich genauso aus.
    @sc4ry Ich verwende meine QNAP TS-212 sehr erfolgreich mit ownCloud, WordPress und Bittorrent Sync zusammen. Macht das Ding alles mit.
    Irgendwann möchte ich da Debian aufspielen, aber da brauche ich erst Ersatz für die genialen QNAP Software-Features (z. B. Adresse für Zugriff von Außen etc.).

  12. Hmmm… und wo ist der Vorteil z.B. gegenüber einer HDD die per USB an meiner Fritzbox hängt und als NAS fungiert?

  13. @TobiH8 Dann werde ich es wohl auch nicht machen. Die alte Oberfläche sieht bedeutend besser aus. Ich frage mich, ob das neue Interface auch auf den großen Kisten Einzug gehalten hat?!

  14. Ich habe auch schon ewig die TS-212 im Einsatz, noch nie Probleme damit gehabt. Das neue Webinterface ist zwar tatsächlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn das Ding erstmal rennt, brauche ich es eh nicht.

  15. Ich habe privat und beruflich diverse QNAPs im Einsatz und bin bisher immer gut damit bedient gewesen. Im beruflichen Umfeld sind vor allem die Backupfunktionen gefragt, privat neben diesen (zusätzlich Rsync auf ein Hidrive) auch die Multimediafähigkeiten. Und da hat mich das QNAP nicht enttäuscht. Vor allem seitdem ich nicht einfach nur einen DLNA-Server, sondern Plex nutze, bin ich bei jedem Film, bei jeder Serie hin und weg. Hierzu muss natürlich auch das Endgerät einen Plex-Client bieten.

    Darüberhinaus sind die Möglichkeiten unendlich. Ich denke, die Entscheidung für Synology oder QNAP kann am Ende wirklich auf Basis der Oberflächen fallen…

    Und ja: Die neue Oberfläche ist vom Kleinsten bis mindestens zu den SoHo Modellen vorhanden.

    Heiko

  16. @Zombie Elmo Schau Dir die Software an und dann ist Deine Frage beantwortet. Mal von wenigstens einer Spiegelung im Raid1 ganz abgesehen.

  17. Ich habe ein Qnap 659 Pro und ein 459 Pro. Noch nie hatte ich nur das kleinste Problem. Optimal zur Verrwendung mit Lightroom. Datenbank und Bilder sind dort ausgelagert. iSCSI heißt die Devise. Die 2 Qnap sichern sich gegenseitig. Mir kommt nichts anderes ins Haus.

  18. Das TS-212 läuft hier seit einem Jahr als Familienserver für alles. Twonky streamt Musik und Video.
    Dropbox läuft da übrigens nicht drauf, das steht für die ARM-Plattform nicht zur Verfügung.

  19. @caschy: Zu der Dropbox-Geschichte habe ich noch einen Link ins Entwickler-Forum: https://forums.dropbox.com/topic.php?id=105304#post-566017 Bitte mal den Artikel editieren, das weckt falsche Hoffnungen.

  20. Ich habe auch schon länger das TS212 im Einsatz. Bin rundum zufrieden, auch wenn es sicher wie schon angesprochen einige Features gibt, die doch mal in der Firmware umgesetzt werden sollten. Und die aktuelle Oberfläche finde ich recht anschaulich.
    Ich stand damals auch vor der Wahl, QNAP hatte aber für mich die beste Lösung (und es gab gerade ein Schnappchen-Angebot).

  21. Habe jetzt schon das fünfte TS-212 Laufwerk im Einsatz und bin immer sehr zufrieden damit gewesen. Das neue Webinterface finde ich spitze weil es die Konfiguration doch sehr vereinfacht. den günstigsten Preis für das TS-212 habe ich hier gefunden: http://www.netzwerk-festplatte.net/qnap-ts-212/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.