QNAP QMiro-201W & QMiroPlus-201W: Neue Wi-Fi-Mesh-Router vorgestellt

Neue Hardware von QNAP: mit einem Tri-Band-Mesh-Router bringt man mal „ausnahmsweise“ kein neues NAS-Modell auf den Markt. Stattdessen hat man mit dem QMiro-201W und dem QMiroPlus-201W zwei Router mit integrierter Home-Cloud-Lösung parat. Erstmals hat QNAP damit auch ein Mesh-Wi-Fi-System auf Lager. Jenes richtet sich auch an Privatnutzer.

Unverständlicherweise setzt man bei der neuen Hardware noch auf Wi-Fi 5. Hier kommt eine drahtlose Tri-Band-Übertragung fürs Mesh-Handover zum Tragen. Ganz ohne Festplatten geht es bei QNAP dann doch nicht, denn zumindest die Plus-Variante verfügt über zwei 2,5-Zoll-Slots, welche einer integrierten NAS-Lösung dienen. Jene unterstützt mit unter anderem File Station und Plex auch zahlreiche Apps, wie man es von QNAP-Systemen gewohnt ist.

Integriert hat die neue Hardware zudem die SD-WAN-Lösung QuWan, welche Mesh-VPN-Tunnel zu diverser anderer QNAP-Hardware, darunter NAS-Geräte, Switches oder QHora Router, herstellt. Hier setzt man auf ein IPSec-verschlüsseltes VPN mitsamt Deep Packet Inspection (DPI). Bis zu vier QMiroPlus-201W Smart Router bzw. QMiro-201W Mesh Wi-Fi-Router lassen sich an einem Standort einsetzen, das heißt neben einem Router bis zu drei Satelliten.

Die neuen Router-Lösungen sind ab sofort im Handel erhältlich. Für den QNAP QMiro-201W werden knapp 130 Euro fällig (z.B. Galaxus, Proshop, cyberport). Für die Plus-Variante mit Festplatten-Slots nennt man unterdessen noch keine Preise.

Hauptspezifikationen

  • QMiro-201W
    Qualcomm Quad-Core Prozessor, 512 MB DDR3 Speicher, zwei versteckte Dualband (2,4G/5G)
    Antennen, zwei versteckte Singleband (5 GHz) Antennen; Unterstützt Wi-Fi 5 (IEEE 802.11ac und
    802.11a/b/g/n) 2,4 GHz/5 GHz Tri-Band Mesh Drahtlosübertragung, MU-MIMO, OFDM; 2 x 1GbE RJ45
    Port (1G/ 100M/ 10M); 1 x USB 3.2 Gen 1 Port; Portweiterleitung, VPN und Zugriffskontrolle.
  • QMiroPlus-201W
    Qualcomm Quad-Core Prozessor, 512 MB DDR3 Speicher, 2,5-Zoll SATA Laufwerksschächte, zwei
    versteckte Dualband Antennen (2,4G/5G), zwei versteckte Singleband Antennen (5GHz); Unterstützt
    Wi-Fi 5 (IEEE 802.11ac und 802.11a/b/g/n) 2,4 GHz/5 GHz Tri-Band Mesh Drahtlosübertragung, MUMIMO, OFDM; 1 x 2,5GbE Host Verwaltungsanschluss, 4 x 1GbE RJ45 Port (1G/ 100M/ 10M); 1 x USB
    3.2 Gen 1 Port; Portweiterleitung, VPN und Zugriffskontrolle

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hochintegrierte Systeme stoßen bei mir meist auf Skepsis, zu viel hängt am Ende an einer Maschine und oft ist die dann auch nicht überall spitze, sondern eben „nur“ okay.

    Sieht man hier auch wieder schön. Ein Mesh Router mit integriertem NAS, dann aber nur mit Wifi 5? Unschön. Ein schönes NAS mit allem Drum und Dran? Dann aber nur 512MB RAM? Öde.

    Zudem haben wir in Deutschland das Problem, dass selten IP aus der Wand fällt, sondern ein Modem her muss, ob nun Kabel, DSL oder Glasfaser. Und genau das wird meist direkt als komplettes System geliefert und ersetzt im Falle einer Fritzbox hier schon das halbe Gerät.

    Der Wenignutzer hängt dann einfach eine externe Platte an seine Fritzbox, der ambitioniertere kauft sich ab 170€ ein kleines NAS. Da bleibt wenig Raum für solch ein Gerät hier.

    • Gunar Gürgens says:

      Sehe ich ähnlich, habe auf der Tech-Blog Konkurrenz schon darüber gelesen und war dann sehr ernüchtert.
      Aktuell spiele ich mit dem Gedanken meine 7490er zu ersetzen und mir eine brauchbare NAS zuzulegen. Dann kam dieses Gerät in den News. Klang erstmal interessant, aber dann der fehlende Anschluss zur Telefondose, der ja schon eine Fritzbox o.ä. vorraussetzt.
      Allerding glaube ich, dass sich hier ein Fehler bei den Komponenten der QMiroPlus-201W eingeschlichen hat. Laut QNAP Seite hat die einen Celeron 4-Core und 4GB RAM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.