Putpat: Musikfernsehen jetzt auch für das iPhone & iPad

Putpat. Kennt ihr? Personalisiertes Musikfernsehen im Web. Ohne Nerv, nur Clips nach eurem Gusto. Aufgeteilt nach Kanälen, Interpreten, Dekaden und so. Wie ein musikalischer Glückskeks irgendwie . Mitte 2009 startete der Dienst und wer aus meiner initialen Beschreibung nicht schlau wird, der liest sich meinen alten Beitrag durch.

Lange Rede – kurzer Sinn: Putpat kann man jetzt auch auf dem iPhone oder dem iPad nutzen. Kostet wie eh und je kein Geld. 50.000 Clips bietet man dort an – vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei 🙂 An der Android-App wird übrigens auch geschraubt.  Putpat für iPhone / Putpad für das iPad (via Putpat auf Twitter)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ist aber ja nix neues, ich zumindest nutze die App schon seit Anfang Dezember

  2. Kann man sich irgendwo auf Putpat registrieren? Der Dienst klingt sehr interessant, finde jedoch nur einen Anmeldelink, jedoch nirgends ein Formular zur Registrierung

  3. @Michael:

    Mit offenen Augen durch die Welt laufen ist soooo einfach. Dann sieht man auch den Link zum Registrieren 😉

    Kleiner Hinweis von mir: Klick auf Anmelden und dann : TADAAA
    Noch keinen Account? Jetzt kostenlos anmelden!

  4. Funktioniert ohne VPN leider nur in Deutschland … 🙁

  5. @Markus
    Scheinbar liegt es nicht an meinen Augen, bei mir fehlt der Link… http://www.pic-upload.de/view-13538877/Unbenannt.png.html 🙁

    @Bernie: Okay, das scheint der Grund zu sein, Danke

  6. Habe die App auch schon ewig. Neu ist die nicht.

    Tobi

  7. @ Caschy:
    Danke für den Tip!

    @ den Rest:
    Nicht jeder weiss immer alles. Für mich bspw. war es neu. Des Weiteren musste ich auf dem Ipad nix registrieren. Läuft auch ohne.

  8. Läuft seit November 2010 wunderbar auf meinem iPad 1 😉

  9. Ist jetzt nichts wirklich neues, aber natürlich eine schöne Sache. Endlich wieder Musikfernsehen mit Musik! 😀

  10. Ziemlich coole Sache. Genau das richtige für mich.
    Und ganz ehrlich ?! Für mich ist’s neu.

  11. An alle, die sagen „ist nichts neues“ : Ja, die iPad App gibt es schon lange, die Version für das iPhone ist jedoch recht neu. Leider gab es die bisher noch nicht und ich habe schon öfters immer mal im App-Store danach gesucht.
    Von daher Danke für den Tipp Caschy… 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.