PushBullet: Verbesserung der Firefox-Erweiterung

extension

Viele Leser kennen sicherlich PushBullet. Der Dienst, der Texte, Bilder und Co von A nach B verschicken oder Benachrichtigungen des Smartphones an andere Dienste senden kann, hat nun eine große Aktualisierung der Firefox-Erweiterung verlauten lassen, nachdem man in der Vergangenheit eher auf Chrome fixiert war.

Wie auch bei Chrome ist es nun möglich, Benachrichtigungen im Browser zu sehen – bei ausgewählten Anwendungen ist zudem das Beantworten möglich, EvolveSMS, chomp SMS, QKSMS, Vegas SMS und nd Sliding Messaging unterstützen dies. Ferner wurde die Optik im Firefox Browser verbessert und etwas für die Nutzerfreundlichkeit getan, so lässt es sich nun einfacher zwischen den eigenen Geräten oder Kontakten zum Push wählen. Man betont, das man immer versuche, beide Browser-Erweiterungen in Sachen Funktionalität auf dem gleichen Stand zu halten, was aber nicht leicht sei.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. normanddd says:

    Halte eigentlich viel von der Idee, aber war mir in Sachen Datensicherheit bislang zu heikel.
    Der Dienst ist doch gratis oder? Ist bekannt, ob und was fleißig nach Hause telefoniert wird?

  2. Christoph says:

    @nomanddd: ich bin begeistert von dem Dienst und nutze ihn sehr rege. Ob er nach Hause telefoniert oder zur NSA ist mir egal, da ich den Dienst nur für Sachen nutze, die auch öffentlich sein dürfen.

    Ich habe das FireFox-Addon mal angetestet und wieder verworfen, da die Meldungen nur ca. 3 Sekunden angezeigt wurden………hat sich daran etwas geänder?

  3. Und es ist immernoch nicht möglich Links nur auf ein Gerät zu pushen…
    Ich habe die Firefox Erweiterung auf meinem Laptop und auf meinem Desktop PC installiert, aber die Links kommen immer auf beiden Geräten an, sehr nervig das ganze!

  4. Das wird aber auch wirklich Zeit. Das Addon braucht deutlich mehr Stabilität…
    Hoffentlich wird der Fehler endlich ausgemerzt, dass in manchen Browser Fenstern das Icon einfach fehlt.