PureSync – einfach synchronisieren

Vorhin kam vom Tobbi via Twitter ein Softwaretipp rein, der vielleicht für einige von euch interessant sein dürfte. PureSync ist ein Synchronisations- und Backuptool mit massig Einstellungsmöglichkeiten (Ordnerüberwachung und und und). Noch ist das Programm Freeware – aber scheinbar wird es bald eine Professional-Variante geben (siehe auch) geben. Allerdings halte ich die zwei fehlenden Features in der Personal Edition für mehr als vertretbar.

puresync.jpg

Funktionierte in meinen (nur kurzen) Tests fehlerfrei und würde sogar AllwaySync den Rang ablaufen – wenn ich es noch nutzen würde. Meine Daten schiebe ich ja bekannterweise mit Robocopy bequem hin und her.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. @caschy: Portable? Sieht mir jetzt grad danach aus, weil ichs per 7-Zip entpacken kann und er mir dann das Verzeichnis normal anlegt…

  2. Damhag Ferson says:

    Unicode Unterstützung? Daran hakt es nämlich oft.

  3. Welche Version hast du denn angetestet, die Finale Version 1.5 oder die Beta der 2. Version? Würde mich interessieren ob die 2er Version stabil läuft, falls du sie getestet haben solltest

    Space

  4. @Space:

    Die Beta.

  5. hab ewig lange nach einer perfekten Sync-Software gesucht – bin am Schluss beim extrem komfortablen SyncBack SE (gibt es auch als Freeware Variante) gelandet und auch dabei geblieben. Die Software hat ein extremes Leistungsspektrum…Sync via FTP, Ordnerüberwachung incl. Versionierung diverser Dateien, Sync in Zip, Tasplaner und und und

    Grüße & Fette (Oster) Eier

  6. Eine interessante Alternative dürfte auch SuperFlexible (http://www.superflexible.de/) sein. Vor allem für Cashy, gibts nämlich sowohl für Win als auch für Mac. Dazu auch Verschlüsselung der Daten auf dem FTP Server.

  7. Synchronisationsprogramme habe ich schon viele probiert, letztendlich hatte eine kleine Freeware genau das was ich gesucht habe. Meine Anforderung: Diverse Ordner (Privat etc.) von Platte X: nach Platte Y: exakt kopieren, aber immer nur das was sich auf X geändert hat. Also es wird entweder auf Y: gelöscht, ersetzt oder kopiert. Genau das kann: DSynchronize (http://dimio.altervista.org/eng/) – unbedingt testen ist wirklich ein super kleines Tool!

  8. Benutze ich gerne und oft: http://directorysync.sourceforge.net/index.html … Freeware, Java, portable

  9. Christian says:

    Ich bin mal zufällig auf Microsofts SyncToy gestoßen. Das erkennt auch Umbenennen/Verschieben und wechselnde Laufwerksbuchstaben. Für Programmierer gibt es auch das dem Tool zugrundeliegendes Framework.

    Viele Grüße
    Christian

  10. Ich benutze PureSync (vorher FireSync) schon eine Weile. Es ist das einzige Synchronisationsprogramm, das wirklich effektiv USB-Datenträger (Platten, Sticks, usw.) miteinander oder dem heimischen PC synchronisiert. Ein einfacher Trick lässte es zielsicher den rochtigen Datenträger erkennen. Einfach beim Jobassistenten im Fenster „Automatische Synchronisation“ den Haken bei „Wenn Laufwerk verbunden/Ordner erkannt“ setzen und auf dem USB-Datenträger als Synchronisationsziel einen Ordner mit eindeutigem Namen z.B. „Sync1USBStick001“ oder ähnlich anlegen. Bei jedem USB-Stick die Nummern ändern und schon wird er beim Einstecken fehlerfrei synchronisiert. Sollte ein Fehler auftreten, liegt es meist an zu langen Dateinamen (255 Zeichen ab dem Laufwerksbuchstaben) oder den fehlenden Zugriffsrechten unter Vista / Windows 7. Frohe Ostern

  11. Hallo,
    habe Puresync in der ZIP-Variante mal runtergeladen und probiert.
    Nach dem löschen hatte ich allerdings im Kontextmenü (Maus-Rechtsklick) von Ordnern immer zwei Einträge von Puresync.

    Jemand eine Ahnung wie das weggeht?

  12. @Lutz
    Probier mal dieses kleine Tool hier (Freeware,59KB)

    „http://www.pctipp.ch/downloads/betriebssystem/24711/kontextmenue_editor.html“

  13. @JogiVLBG: Du bist meine Rettung… und DSynchronize… Danke!

  14. Phunrocka says:

    Ich finde Personal Backup ist ebenfalls sehr gut,
    falls Du mal Robocopy ablösen willst.

    http://arm.in/27x

  15. SonicHedgehog says:

    Hmm, habe überlegt, ob PureSync jetzt AllwaySync bei mir ablöst. Ach, nein, Umstellung wäre jetzt zu aufwendig und überhaupt vermisse ich die drei Features – die es nur in der Pro-Version gibt – schon recht sehr. Aber danke für den Tipp! 🙂

  16. Hi,

    da hier gesammeltes Fachwissen vorhanden ist, würde ich gerne etwas fragen (ich hoffe das ist OK ?)
    Wie kann ich ein Backup von Daten ab einem bestimmten Datum und einschließlich der Pfadangaben sichern?

    Ideal wäre eine Lösung a la Explorer, suche alle Dateien in Word (incl. Subdirectorys), von Hand die Files eines bestimmten Zeitraumes markieren, kopieren und auf der Backup-Platte einfügen. Mit Ausnahme der Pfadangaben geht das.

    Irgendwelche Ideen?

    Danke im Voraus

  17. AllwaySync n Go Pro haben wir auch Arbeit für die externen Festplatten besorgt, ich bin mir da noch etwas unsicher. Die Funktionen wie Filter und Dateiinformationen sind alle etwas unflexibel und schwer zu erreichen. Aber naja, ich arbeite nicht damit.

  18. Ist das alles furchtbar… 🙂

    also ich hab eine 500 GB Festplatte auf ein 1 TB Laufwerk kopiert. EInige Dateien aber nicht. Ich will die jetzt finden und auch kopieren.

    Puresync
    ist toll gemacht, leicht zu bedienen, nudelt aber 18 Stunden in einer Endlosschleife den Dir-Tree mehrmals durch..

    Unison
    stürzt gleich ab (Vista)

    Dsynchronize
    will alle Dateien löschen (gottlob ein Preview Mode).

    Synkron
    hängt sich bei „Analyse“ ohne Meldung auf (Vista). Zuvor will er aber Serverrechte von meiner Firewall. Was soll das?

    Beyond Compare
    Mega schnell, nudelt (vergleicht)aber ungefragt los. (naja, bei dem Speed verzeilich). Ausschließen eines Ordners (recycle bin) ging intuitiv. Danach hab ich einen „Snychronisier“ Button gesucht. Er kann sogar Sommerzeitunterschiede ignorieren (1 Stunde Zeitdiff = gleiche Zeit). Das ist SEHR wichtig und kann kaum einer!!! Hab meinen Vergleichstest hier beendet. Für mich PERFEKTE SOFT, die anderen 10 Programme lass ich mal im DL-Ordner, denn ich fürchte diese Soft ist keine Freeware 🙁 mal sehen wie die Einschränkungen sind… also so perfekt wie die ist, würd ich 10-20 E sogar zahlen.

  19. JogiVLBG says:

    @GC
    bzgl. DSynchronize
    Dann ist irgend etwas falsch eingestellt. Quell-/Zielpfad(e) wirklich richtig? Option „neue Ordner erstellen“ angehakt?

  20. So wie es aussieht, kann man damit nur einen Ordner synchronisieren, oder?

  21. Peterchen says:

    Hallo,

    zuerst mal danke, caschy, für den tollen Blog. Mittlerweile komme ich immer zuerst hier her, wenn ich irgendein Programm für Windows suche 🙂

    Zum Thema Synchronisation: Ich suche ein Programm, das meine Musiksammlung auf der internen Festplatte mit der Sammlung auf meiner externen Platte synchronisiert (natürlich nur in Richtung Externe). Die synchronisierten Dateien sollen dann folgendermaßen auf der externen Platte eingeordnet werden:

    …Anfangsbuchstabe des KünstlerKünstlernameAlbentitel

    Ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich. Unter Linux konnte ich das mit Amarok, KDE4 hat meine Lust an Kubuntu aber ziemlich zerstört. Gibts ne Möglichkeit, das irgendwie auch unter Vista hinzubekommen? Mit PureSync scheint das ja nicht zu funktionieren…

    Besten Dank schon mal.

  22. Hallo,
    ich habe mal eine Frage und versuche es kurz zu machen:

    1. Vorgang:
    Quellverzeichnis: Ordner1, Ordner2, Ordner3
    Zielverzeichnis: Ordner1, Ordner2, Ordner3 wird korrekt synchronisiert

    2. Vorgang: Jetzt ändere ich die Ordnerstruktur:
    Quellverzeichnis: GelberOrdnerA, GelberOrdnerB
    Zielverzeichnis hat leider immer noch: Ordner1, Ordner2, Ordner3 und zusätzlich GelberOrdnerA, GelberOrdnerB

    Eigentlich sollten ja die Ordner1, Ordner2, Ordner3 gelöscht werden, da sie nicht mehr im Quellverzeichnis vorhanden sind.

    „Löschen wenn Quelle nicht vorhanden“ ist aktiviert in den Einstellungen.

    Vielleicht hat ja einer einen Tipp.

    Danke und Gruß
    MM