Psssst: Amazon Alexa kann in Deutschland nun auch flüstern


Unvorstellbar, aber es hat tatsächlich ein ganzes Jahr gedauert bis es eine eigentlich einfache Alexa-Funktion endlich nach Deutschland kommt: Der Flüstermodus. Aktiviert man diesen, kann man Alexa auch Fragen zuflüstern, die Antworten werden dann ebenfalls geflüstert. Die Aktivierung erfolgt über den Befehl „Alexa, aktiviere den Flüstermodus.“ Ist der Modus aktiviert, wird Alexa künftig dann flüsternd antworten, wenn ihr auch flüsternd fragt. Fragt ihr normal, gibt es die Antwort eben nicht geflüstert, sondern normal gesprochen.

Tipp: Aktiviert die Funktion nicht über den Befehl, sondern lasst Alexa mal selber herausfinden, dass ihr flüstert, sie führt euch dann durch die Aktivierung. Die geflüsterten Antworten sind tatsächlich viel weniger aufdringlich, allerdings trotzdem nichts, was man mal eben neben dem schlafenden Partner oder so ausprobieren sollte. Ich finde das schon faszinierend, dass Alexa da nun tatsächlich sprachlich unterscheiden kann, ob man geflüstert hat oder nicht. Was sagt ihr zu der Funktion?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Karsten Kornitschuk says:

    Teste ich nachher mal… „Alexa flüster mir das Lied vom Tod „

  2. Muss ich das hotword „Alexa“ dann trotzdem schreien damit die mir zuhört? Naja ich probiere es mal aus aber finds irgendwie gruselig. Da täte es vielleicht auch einfach Lautstärke 1 von 10.

  3. Es ist für mich schon immer noch faszinierend, was die Assistenten, allen voran tatsächlich Alexa, heute so können. Sind auch tatsächlich alle bei mir im Einsatz und ich kann aus Erfahrung sprechen.

    Ja, es gibt immer genug die sich darüber aufregen, warum die Assistenten dies und jenes nicht können. Aber ich finde es schon eher faszinierend, wenn man bedenkt, was dahinter alles an Programmierarbeit und so weiter steckt. Ich mag meine Alexa. Genauso wie ich Siri öfter nutze oder den Google Assistant.

    Und nein, irgendwelche Aluhut-Menschen und deren „Gefahrenaufzählung“ interessiert mich nicht. 😉 Ihr könnt eure Meinung gerne haben, was mich aber trotzdem nicht davon abhalten wird meine Assistenten weiter zu nutzen.

  4. Funktioniert.
    Kann ich auch den Jingle als Bestätigung und den Lichtring ausschalten?

  5. Probiert mal geflüstert: „Alexa, kannst Du flüstern?“

    • Geil! Das beeindruckt mich jetzt wirklich.

      Jetzt fehlt mir nur noch ein Modus, bei dem die Bestätigungsantworten ganz abgestellt oder extrem verkürzt werden könnten.

      • Gibt es nicht den „Kurzmodus“?

        • Der ist mir immernoch viel zu lang. Mir muss Alexa nicht wiederholen, was ich ihr zuvor gesagt habe. Ich hab ja nicht Alterheimer.

          • Hääh ?! Bei Anweisungen an Geräten wie etwa Steckdoesen etc ertont nur noch ein Ton, aber kein Geschwätz ala „Okay“ etc pp. Schau vielleicht mal bei Deinen Routinen nach, ob Du da nicht eine erforderte Anwort angegeben hast (ist mir zumindest mal ergangen). Bei Fragen, muss natürlich Alexa auch antworten 😉

      • Es gibt einen Kurzmodus unter Alexa- Konto –> Alexa-Soracheinstellungen direkt unter dem Flüstermodus.

  6. reimund Josephs says:

    ich suche ein Alexa für die Steckdose (Steckdose direkt) um Radio zu hören. Welches ist das richtige?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.