Prozessoren: Konkurrenz für die Dinosaurier?

Schaut man sich die Prozessoren auf dem Rechnermarkt an, dann wird dieser von Intel und AMD dominiert. Und im mobilen Bereich? Spielen die beiden eine eher kleine Rolle. Durch das Intel Developer Forum weiss ich, dass Intel da tüchtig am werkeln ist, dass man auch im mobilen  Markt einen Fuß in die Tür bekommt. Aber auch in die umgekehrte Richtung wird gedacht. So denkt zum Beispiel Qualcomm an Notebooks und Computer mit der eigenen Technik.

Bislang in wenigen Tablets und vielen Smartphones zu finden will man in Zukunft neue Märkte erobern und gibt 2012 auch mit neuen Partnern Gas. Microsoft stellte ja bereits eine Version von Windows 8 vor, die auf einer ARM-Architektur lief, die es von Nvidia, Qualcomm und Texas Instruments gibt. Hier ist zum Beispiel ASUS einer der Partner, die auf Tablets mit Windows 8 und der ARM-Architektur setzen. Qualcomm setzt mit dem S4 SoC (System on Chip) Vierkerner , welcher mit 2,5 GHz taktet schon auf eine dicke CPU, allerdings gibt es ja auch Nvidia und Co, die ARM-Prozessoren herstellen. Heiße Zeiten auf die ich echt gespannt bin – jetzt nicht nur in Bezug auf Intel und AMD auf der mobilen Plattform, sondern auch, ob mobile Hersteller den Sprung wagen und vor allem schaffen. (via, via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Seit wann gehören Laptops nicht mehr zum „mobilen Markt“?

  2. @Tobias: haha, hast Recht 🙂

  3. Was mich viel mehr interessiert:
    Wie weit wird Windows 8 auf ARM Tablets offen sein. Wird das tatsächlich vergleichbar mit einem „normalen“ PC Windos 8 sein, oder eher wie ein Windows Mobile 7.5.
    Soll heißen: Freie Installation von Programmen, oder nur über einen MS Shop (Market).
    Mittlerweile gewöhnt man sich ja fast daran nur noch über Markets seine Programme zu beziehen zu können.
    Ich könnte mir vorstellen das MS hier durchaus auf diesen Zug springen könnte, mit den entsprechenden Auswirkungen. Das MS z.B keine Open Source Programme auf Mobile 7 zulässt (wie auch Apple) wird von vielen geschluckt. Vielleicht ist schon Luft für MS, das nun auch mal für ein „echtes“ Betriebssystem zu probieren.
    Ein Shop, von MS gefüllt, mit „geprüften“ Programmen.

  4. Ich denke auch dass sich Intel und AMD in Zukunft warm anziehen müssen, insbesondere bei den Laptops und im mobilen Segment wird die Konkurrenz immer stärker und du sagst ja auch dass sich Intel schon lange mit eher mässigem Erfolg bemüht seinerseits im mobilen Markt Fuss zu fassen. In den nächsten Jahren werden auch die mobilen Prozessoren immer leistungsfähiger werden und somit werden sie auch für immer mehr Anwendungen interessant, gleichzeitig werden sich die Märkte sicherlich auch weiter vermischen und die Grenze zwischen mobilem und Desktop-Prozessor sind ja heute bereits fliessend. Besonders spannend fand ich den kleinen Minicomputer von Nvidia- ein kompletter PC im Format eines USB-Sticks! Das wär doch was, steck den USB Stick ein und lass den Mini-PC Videos decodieren oder Musik abspielen um den Hauptprozessor zu entlasten, Ich finde die Idee bestechend, wenn der angestrebte Preis von unter 100 Dollar erreicht wird sehe ich gute Absatzchancen für einen solchen Minicomputer der an jeden Schlüsselanhänger passt.

  5. 2,5 GHz getaktete ARM Prozessoren sind längst nicht mit einen gleich getakteten x86er Prozessor zu Vergleichen , es ist eine völlig andere Architektur welche nicht über den „MultiCore GHz Wahn“ vergleichbar ist.
    „Vergleichbar“ wäre hier allenfalls Apples Metamorphose vom der „Power-PC“ Architektur zu x86er Intel Prozessoren . Auch damals wurde immer wieder versucht über die Taktung der Prozessoren zu Vergleichen was aber zu keinen Vernünftigen Ergebnissen führte.
    Ein Windows 8 für ARM Architektur ist dabei auch nur die halbe Miete, auch fast alle Anwendungen müssen „Umgeschrieben “ oder zumindest „Angepasst“ werden, wie dort die Software Firmen mitspielen, da diese einen nicht unerheblichen Anteil an den Ressucenverbrauch haben gegenüber dem OS, wird sich zeigen müssen.
    Selbst Hardware wie Grafikkarten ect. sind davon betroffen.
    Wie hier schon gesagt es ist fraglich ob die ARM Version von Windows 8 mehr sein wird als ein Tablet OS ?

  6. Des wird ja wie damals in der guten alten Zeit mit den 486er/Pentium/586er und wie sie alle genannten Prozessoren
    von AMD, Intel und Cyrix

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.