ProxTube – Gesperrte YouTube Videos schauen

Für gesperrte YouTube-Videos bin ich mittlerweile Experte. Zumindest habe ich schon ein Dutzend Wege beschrieben, wie man in Deutschland gesperrte YouTube-Videos schauen kann. Eben wollte ich ein Lied aus meiner Jugend von Heavy D. & The Boyz schauen. Now that we found Love. Kracher seinerzeit. Heavy D. hat gestern das Zeitliche gesegnet, ich wollte also mal Videos schauen. Ging natürlich nicht. „GEMA nach Hause“ meinte YouTube lapidar zu mir.


Und hier also einmal Lösung Nummer 100 um gesperrte Videos zu sehen, zumindest im Firefox. ProxTube. Erweiterung im Firefox installieren, Firefox neustarten und Videos gucken – dann klappt es auch mit Heavy D. Hier übrigens ein richtig gutes Mashup dazu :)Danke MonztA!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Aber sagt mal, wie sieht es rechtlich denn wirklich aus?

    Mache ich mich, wenn ich einen Proxy – in welcher Art auch immer – nutze irgendwie „strafbar“?

  2. Ich hab ein Problem mit dem Tool als ichs kurz ausprobiert hab hat es mit dem Heavy D Youtubevideo super funktioniert.
    Dann hab ichs deaktiviert und wollte weitersurfen. Nun konnten aber einige Seiten einfach nicht mehr geladen werden, als würde das Internet nicht mehr gehen.
    Kurzer check auf http://www.wieistmeineip.de zeigt das noch der USA proxy benützt wird. Selbst als ichs deinstalliert und neugestartet hab wird noch angezeigt das ich aus den USA komme und die Seiten laden nicht.

  3. coriandreas says:

    Mann Leute, dafür braucht man doch nichts installieren! Einfach ss vor youtube.com eintippen, also ssyoutube.com/…
    Funzt wunderbar! Auch beim Jugendschutz-Filter und anderen Blockaden (außer das File ist auf Youtube bereits gelöscht).

  4. @coriandreas
    Naja, das ist aber doch total umständlich.

  5. @Malte Götz

    ok, hab nochmal bissl probiert. es kam immer was mit technischer fehler. habe jetzt mal cookies für youtube aktiviert und schwupps – es funktioniert. also alles gut.

  6. Movetown – Now That We Found Love
    http://www.youtube.com/watch?v=6bHDx_sLIIs

    müsste dir eigentlich gefallen 😉

  7. Kenne das Tool nicht aber ich bin mit Stealthy unterwegs und das funktioniert super
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/stealthy/

  8. Ich habe auf meinem Blog eine händisch gepflegte Liste mit c.a. 50 WebProxy-Servern aus verschiedenen Ländern, damit lassen sich eig. alle Ländersperren bequem umgehen: http://www.root-on-fire.com/web-proxy-liste/

  9. Klingt so schön easy, nachher mal ausprobieren

  10. Danke für den Hinweis zu HTTPS Everywhere. Ich war schon am Verzweifeln :>

  11. Habs nun auch auf ff probiert und klappt echt gut, DANKE!.. Leider bin ich wie viele andere hier auch eher ein Chrome Nutzer und würde mich freuen, wenn da was ähnliches auch dafür rauskommt… Durch hidemyass leidet die quali echt sehr darunter…

  12. Also von den Tools, die ich bisher in dieser Richtung genutzt habe, ist dieses hier eindeutig das Beste. Dankeschön, Malte! 🙂

  13. Funktioniert echt super 🙂
    Zumal es so unkompliziert ist und nicht viel „herumgetuhe“ braucht.

    Hier ist auch noch nen Youtube Video dazu:
    http://www.youtube.com/watch?v=eeX5GuKJTlY

  14. Das funktioniert an sich recht gut. Das Problem ist nur, dass viele Proxys nach ner Zeit nicht mehr funktionieren und man neue suchen muss. Aber immer noch besser, als die Videos gar nicht anschauen zu können 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.