Protect Me! – verschlüsselte Container erstellen

Kleiner Tipp aus der Ecke „mal was einfaches“. Normalerweise kann jeder mit ein wenig Peilung einen TrueCrypt-Container erstellen, notfalls kann man sogar per WinZip, WinRar oder eben 7Zip Pakete erstellen, die verschlüsselt sind. Wer keine Laune hat, das jemanden zu erklären, der schlägt ihm Protect Me! vor. Kleines Programm, welches selbst extrahierende Container erstellt. Verschlüsselt mit Passwort und so. Kann man mit eigenem Icon versehen und das Entpacken benötigt keine administrativen Rechte.

Daten werden einfach per Drag & Drop ins Programmfenster gezogen. Solltet ihr die Software nutzen wollen, so achtet darauf, dass ihr bei der Installation nicht diese Crapware „PC Beschleuniger“ mit installiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Ist aber keine on-the-fly Verschlüsselung, wie z.B. TrueCrypt, oder? 🙁

  2. Wird das Passwort dann wie immer erst beim Entpacken abgefragt oder gleich beim öffnen des Archivs?

  3. Hat jemand vtl. auch eine ebenfalls so „einfache“ Lösung für MacOS ? Hab mir zwar mal das BetterZip gekauft – aber das Programm ist echt nur für die Tonne *Sorry – ist aber so*

  4. Nettes Tool danke für den Tipp.

  5. @MacSchlumpf: Klar, eingebaut. Erstell doch einfach ein DMG über den FestplattenManager.

  6. Einfaches Programm, aber dann muss ich meinen DAUS erklären, was sie bei der Installation beachten sollen? 😀

  7. @Caschy: Perfekt, Danke – eingebaut/eingerichtet,funktioniert DANKE ♥

  8. Tolles Tool. Hab’s probiert und für gut befunden.
    Keine Ahnung wie sicher der Container ist, aber für mein Sicherheitsbedürfnis in der Cloud wird’s reichen.
    Danke für den Tipp.
    Crapware “PC Beschleuniger” wurde bei der Installation nicht angeboten.

  9. Protect Me! ist Portable, einfach mit Universal Extractor entpacken 😉

  10. Irgendwann, irgendwann: da werde ich auch mal irgendwas verschlüsseln.

    Ich hab schon lange TrueCrypt installiert bzw. das Setup abgespeichert – sogar mit Manuals…

    Aber ich hab noch nie etwas damit verschlüsselt – bald komm´ich mir ja doof vor. Mir fällt aber nicht ein, WAS ich da nun verschlüsseln sollte…

  11. Habe das Programm nicht getestet, aber wenn ein Programm, das für mehr Sicherheit sorgen soll, gleichzeitig Crapware à la „PC Beschleuniger“ frei haus liefert, passt das einfach nicht zusammen.

    @JürgenHugo: Verschlüssele doch einfach alles, dann brauchst du dir keine weiteren Gedanken zu machen. 😉

  12. @Thomas: na, SOO doof bin ich ja nu nich… :mrgreen:

  13. @ABDUL

    bei mir funtz es nicht mit Universal Extractor. entpakt genau wie winrar: nur die setup kommt. hab ich eine einstellung übersehen?

  14. @hansi

    Hast recht, funktioniert nicht. Die eigentliche „Setup.exe“ läßt sich nicht mit Universal Extractor extrahieren. War Abdul wohl ein wenig voreilig.

  15. @ hansi & Dieter

    würde nichts schreiben wenns nicht funktioniert …
    ich denke, das eure „“Inno Setup Unpacker““ Datei nicht aktuell ist

    da Universal Extractor nicht mehr wirklich Supportet wird heißt es selber Hand anlegen, hier gibt es die aktuell Datei -> http://innounp.sourceforge.net/

  16. Richtig doofe Idee, damit bringt man Daus nur bei nicht vertrauenswürdige Exedateien zu starten.

  17. schaut euch mal axcrypt an das kann sowas auch nur das packen muss man mit winrar o.ä. machen

    axcrypt ist dafür opensource was immer zu bevorzugen ist=)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.