ProSiebenSat.1 mit neuen Apps für einzelne Sender und kostenlosem Live TV-Streaming

artikel_p7s1Seit etwas mehr als zwei Jahren können Nutzer via 7TV-App auf die Inhalte von ProSiebenSat.1 zugreifen. Auch auf Live TV, allerdings kostenpflichtig. Das ändert sich für die 7TV-App auch nicht, aber es gibt nun neue Apps, die kostenlos genutzt werden können und ebenfalls das Live-Programm beinhalten. Für jeden Sender einzeln, möchte man also mehrere Programme der Gruppe unterwegs dabei haben, empfiehlt es sich, einen App-Ordner dafür anzulegen. Zur Verfügung stehen aktuell: ProSieben, ProSieben Maxx, Sat.1, Sat.1 Gold, sixx und kabel eins, jeweils für Android und iOS.

p7_logo

Die Apps bieten nicht nur das Live-Programm der Sender, sondern auch Zugriff auf die Mediathek mit ausgewählten Sendungen, die zeitunabhängig angesehen werden können. Auch diverse Social-Funktionen wie das Teilen von Sendungen sind integriert. Eine Suchfunktion ist ebenso vorhanden wie die Möglichkeit, das Ganze via AirPlay auf anderen Geräten abzuspielen. Diese Option gibt es allerdings nur in den iOS-Apps, unter Android wird analog Chromecast nicht unterstützt. EPG und Erinnerungsfunktion und Extras zu ausgewählten Sendungen sind auch vorhanden.

Da wir ja auch Leser aus den Nachbarländern haben: Sorry, Live TV und den Zugang zu den Mediatheken gibt es leider nur in Deutschland. Beachten sollte man auch, dass bei einer Nutzung unterwegs durchaus ordentlich Datenvolumen benötigt wird, wie bei jedem Streaming-Angebot. Generell aber sind die Apps eine gute Erweiterung, zumal Live TV so eben kostenlos genutzt werden kann.

Die Übersichtsseite der iOS-Apps findet Ihr an dieser Stelle, die Android-Apps hier. Vielleicht auch ganz interessant für Menschen, die für TV-Streaming bezahlen, aber nur auf die Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe zugreifen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Konnte jemand bereits testen ob die Apps auch auf einem Amazon Fire TV (Stick) laufen?

  2. So ein Blödsinn… Die eine App kostet, die anderen nicht. Welcher tiefere Sinn steckt da dahinter?

  3. Gibt es tatsächlich Leute, die sich die Privaten auch noch unterwegs reinziehen? Mein TV-Konsum (und der vieler Bekannter und Freunde) ist auf ein Minimum zurückgegangen. Und die Privaten gehören definitiv nicht zu meinem Programm.

  4. Wie verursacht man Chaos beim Konsumenten? ProSiebenSat.1macht es vor. Kostenpflichtig, kostenlos, hier eine App und da noch Eine. Warum auch einfach?!

  5. Schon jemand die Stream Adresse rausgeholt? 🙂

  6. Danke für das Mittleid, aber hier in der Schweiz haben wir via Zattoo & Co. auch kostenlosen Zugriff auf die deutschen Privatsender.
    …wenn man sich das Programm wirklich antun möchte.

  7. Auf einem PC gibt es also weiterhin keine Möglichkeit die Privaten kostenlos und außerhalb der Grauzone zu gucken?

  8. danke pro7, aber nein danke.

  9. Bin ich froh in so ein magine.com-99Cent-Abo gerutscht zu sein 🙂

  10. Vorhin versucht Pro 7 im Nicht-EU Ausland mit Opera VPN (Deutschland) anzuschauen. Geht nicht. Ohne VPN kommt nur ein schwarzes Bild und mit VPN lauter bunte Streifen. Verschlüsselt.
    Nun, dann halt eben nicht.

  11. Markus: Ich hab mal eben im Datenstrom geschnüffelt. Die Streams werden nur mit DRM (Playready, Fairplay, Wivedine) ausgeliefert. Einfach im VLC zu nutzen ist also leider nicht. Wäre aber natürlich schön gewesen. 🙁

    Anon: Wenns dir sooo wichtig ist installier‘ dir doch Bluestacks oder Androidx86 in Virtualbox.

  12. Der wahre Hanness says:

    Wenn ich Fernsehen schauen würde, dann käme nur Sky in Frage. Bei den ÖR und Privaten gibt es nur noch Gehirnwäsche und Verblödung, dazu Werbung, Werbung, Werbung.
    Sat-Receiver wird nur für Fußball und F1 angeschaltet, hat eben immer noch viel bessere Bildqualität als diverses Streaming.
    Ansonsten nur Netflix oder Prime.
    Für Nachrichten bei großen „Ereignissen“ wie Türkei, Paris oder München läuft Fox News und BBC. Erschreckend ist, wie sehr die Berichterstattung anders ist, als bei uns. (Auch deutsche Newsseiten sind nicht mehr zu gebrauchen)
    Aber am Besten ist zeit mit der Familie und Freunden im Garten oder am See zu verbringen, als ständig vor den Flimmerkisten abzuhängen. 😉

  13. @muellerLukas mal wieder typisch. wäre ja auch viel zu einfach.
    Nene, so wichtig ist das wirklich nicht. Ich hätt nur gern ne Redundanz per Kodi, falls der Sat Empfang doch mal streikt.

    Bezahlen würd ich für privatsender niemals, auch nicht kleinstbeträge.

  14. @Hanness: Von Gehirnwäsche und Verblödung zu reden und dann Fox News zu schauen ist so absurd widersprüchlich, dass es schon beinahe wieder lustig ist.

  15. Herr Hauser says:

    @ Der wahre Hanness

    Bei Sky gibt es auch „Werbung, Werbung, Werbung“ und die wird immer mehr. Auf Sky Krimi sogar seit Mitte Januar 2016 in Serien mit Werbeunterbrechung und und und. Das Pay-TV passt sich dem Free-TV immer mehr an.

  16. Der wahre Hanness says:

    @Hauser
    Ja klar Werbung. Als ich bis vor ca. einem Jahr da noch Serien und Filme geschaut habe kam die Werbung immer nach der Sendung, dann eben 15 Minuten lang, bis zur nächsten vollen Stunde. Wie gesagt, Sky bei mir nur noch für Sport.

    @Paul
    Is klar, kennste wieder vom Hörensagen und der Rupert Murdoch ist auch sooo böse und Filme von 21st Century Fox schauste du dir auch nicht an ;). Aber wenigstens bringen die nicht nur Nazishit und halten keine Informationen zurück.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.