Project Gutenberg in Deutschland geblockt

Das Projekt Gutenberg unter gutenberg.org ist vielleicht dem einen oder anderen ein Begriff. Hierbei handelt es sich um eine von Freiwilligen erstellte Bibliothek mit rund 56.000 E-Books. Diese E-Books lassen sich frei herunterladen und lesen. Project Gutenberg ist keine Erfindung des Internets, sondern schon in den 70ern wurden freie Inhalte vervielfältigt. Die Inhalte der E-Books sind frei zugänglich, man schreibt sich auf die Fahnen, urheberrechtsfreie Materialen anzubieten.

Nun aber gibt es ein Problem, welches das Project Gutenberg gezwungen hat, den Zugriff aus Deutschland zu blocken. Das Unternehmen hinter Project Gutenberg wurde von einer deutschen Kanzlei, die sich hauptsächlich mit Urheberrecht beschäftigt, abgemahnt. Grund hierfür sei das Anbieten von 18 E-Books deutscher Autoren, zudem wird Schadenersatz und Geldstrafe gefordert.

Die Bücher sperren wollte das Project Gutenberg nicht, da sie in den USA unter Public Domain fallen. Dort und hier unterscheidet sich das ein wenig. In den USA müssen laut Aussagen des Projektes X Jahre nach dem ersten Veröffentlichungsdatum eines Werkes vergehen, damit dieses unter Public Domain fällt, in Deutschland müssen 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers vergehen. Allerdings spricht auch Wikipedia von einer Regelschutzfrist von 70 Jahren in den USA.

Man kann also sagen, dass in den USA etwas früher unter Public Domain fällt und dies ist eben der Haken an der Sache. Das Project Gutenberg holte sich deutsche Anwälte an die Seite. Nützte alles nichts – am 9. Februar 2018 erließ das Gericht ein Urteil, das im Wesentlichen alle Forderungen der Klägerin berücksichtigte. Dem Urteil ist man nachgekommen und hat aus diesem Grunde den Zugang zu gutenberg.org und Unterseiten gesperrt.

Mal schauen wie es weitergeht, wer sich für die Ausführungen der Macher hinter dem Projekt interessiert, der findet die Informationen hier.

Laut Aussagen einiger Leser ist ein Zugreifen aber möglich, hierbei gibt es wohl Unterschiede zwischen IPv4 und IPv6.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

41 Kommentare

  1. Bei mir ist alles geblockt.

  2. Es geht um Werke von Döblin und Mann, Autoren deren Bücher im Jahre 1933 von den Nazis öffentlich verbrannt wurden. Nun sorgen die „Rechteinhaber“ selbst dafür, das diese Werke wieder zensiert werden.
    Diese Welt wird von Tag zu Tag bekloppter.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.