Programme ohne UAC-Abfrage starten

Seit Windows Vista haben wir die Benutzerkontensteuerung. Entweder man nutzt sie, oder eben nicht. Manche finden sie als zusätzlichen Sicherheitsfaktor unverzichtbar, einige sind lieber selber Herr über ihr System und deaktivieren die Benutzerkontensteuerung. In der nahen Vergangenheit schrieb ich ja schon einmal, dass ich mir seit Windows 7 wirklich mal angewöhnt habe die UAC aktiviert zu lassen. In meinem täglichen Arbeitsrhythmus stört sie eigentlich wenig. Nur dann, wenn ich beispielsweise den CCleaner oder Everything starte. Denn dann erscheint sie, die doch recht nervige Abfrage.

Windows 7-8

Nun kann man entweder die UAC komplett deaktivieren oder vertrauenswürdigen Anwendungen eben Ausnahmerechte erteilen. Das dies natürlich theoretisch eine Sicherheitslücke sein kann, brauche ich niemanden zu erklären.

Um nun aber zum Punkt zu kommen. Um ein Programm ohne Abfrage der Benutzerkontensteuerung zu starten, bedarf es der mitgelieferten Aufgabenplanung. Ich erkläre das mal anhand des CCleaners. Ruft die Aufgabenplanung auf:

Bildschirmfoto 2009-11-17 um 10.17.04

Der besseren Übersicht halber habe ich mir einen Ordner namens „Meine Aufgaben“ angelegt. Erstellt nun eine Aufgabe. Dieser gebt ihr einen logischen Namen und aktiviert „mit höchsten Privilegien ausführen“.

Bildschirmfoto 2009-11-17 um 10.18.27

Dann geht ihr in den Reiter „Aktionen“. Dort erstellt ihr eine neue Aktion die das von euch gewünschte Programm startet.

Bildschirmfoto 2009-11-17 um 10.20.00

Danach befindet sich die Aufgabe in eurem Ordner.

Bildschirmfoto 2009-11-17 um 10.21.23

Nun könnt ihr eine Verknüpfung dort erstellen, von wo ihr das Programm aufrufen wollt. Die Verknüpfung muss wie folgt lauten:

C:\Windows\System32\schtasks.exe /RUN /TN „Meine Aufgaben\CCleaner“ (Ordnername/Aufgabenname).

Wenn ihr diese Verknüpfung nun ausführt, so wird der CCleaner ohne UAC-Abfrage gestartet.

Wie ihr seht: machbar, aber mit etwas Aufwand verbunden. Lohnt sich nur bei Programmen, die man wirklich oft startet. Ansonsten klickt man das eben auf die Warnmeldung der Benutzerkontensteuerung. Die gibt es ja nicht umsonst 😉 Diesen Tipp gab Daniel übrigens in den Kommentaren ab.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

93 Kommentare

  1. Habe ich auch gerade auf nem anderen Blog gelesen. Endlich wieder CCleaner im Autostart. Immer schön frisch geputzter PC beim starten :). Hmmm Zitronenduft 😉

  2. Ich habe es bei Tim kommentiert: mit dem Toolkit ging das irgendwie nicht, mal sehen ob es da ne saubere Lösung gibt. Werde Tim mal anhauen 😉

  3. Echt nicht? Naja sitze noch auf Arbeit werde beide Methoden mal ausprobieren wenn ich zu Hause bin 😉

  4. Ich mag ja hier auf Unverständnis stoßen, aber wenn ich nicht gerade Admin bin, sollte ich bei der täglichen Arbeit eigentlich über keine UAC-Meldungen stolpern. Das System wird einmal aufgesetzt und danach läuft es. Von Zeit zu Zeit kommt vielleicht ein Firefox-Update, das Admin-Rechte benötigt, aber ansonsten arbeite ich doch mit meinem PC. Ist ja kein Selbstzweck sondern nur Mittel zum Zweck.

  5. Gut Danke! Schöne Anleitung! Bei mir geht alles ausser die Verknüpfung. Trozdem Danke

    °°°°Nils°°°°

  6. Verknüpfung im Autostart mit dem Hinweis, als Admin ausführen, das geht einfacher.
    Interessanter wäre es aber beim beenden des Rechners automatisch ausführen zu lassen mit der Home Premium Version. Diese verfügt nicht über Gruppenrichtlinien, mit denen es ganz einfach einzurichten wäre. Aber vielleicht hat ja hier jemand eine andere Idee.

  7. ich habe das ganze für openvpn versucht aber irgendwie funkts nicht ganz
    muss ich bei 64 bit etwas anders machen?

  8. In meinem Arbeitslauf im Büro (d.h. auf der Arbeit) stört die UAC ständig:

    Ich arbeite mit Outlook 2003 im Textmodus, d.h. html ist abgestellt.

    Ist die UAC aktiviert, kann ich nicht bei der Beantwortung einer Text-Mail aus derselben zitieren, d.h. quoting funktioniert nicht. Hier wird nur der Mailheader zitiert, nicht jedoch der Mailinhalt.

    Ist UAC aktiviert und ich starte Outlook mit Administrator-Rechten, kann ich nicht auf meine .pst-Verzeichnisse zugreifen, die auf einem Netzwerkserver liegen.

    Wirklich toll von Microsoft!

    Keine Probleme gibt es, wenn ich Word2003 zum Editieren von Mails benutze, aber warum sollte ich, wenn ich nur Textmails schreiben?

    Der HP-Service-desk konnte keine Lösung für dieses Problem finden, und ich starte deshalb den rechner mehrmals am tag um, wenn sich die UAC automatisch wieder aktiviert hat.

  9. DA sach ich „gaanix“ zu, aus gutem Grund… :mrgreen:

    Nur was zu gs: für mich ist der Comp Selbstzweck, ich arbeite NICHT damit. Weder zu Hause noch sonstwo…

  10. Interessantes Workaround. Muss ich heute abend gleich mal testen, da mich das beim Total-Commander auch jedesmal nervt beim starten…

  11. Hehe, erinnert mich doch stark an das hier (sogar mit dem extra Ordner für die Tasks):

    http://www.winvistaside.de/forum/index.php?showtopic=3029

  12. Hallo MagicAndre, man beachte den Tipp von Daniel, der zu einer Seite führt, die definitiv nicht deine ist. Wäre es so gewesen, so würdest du es oben im Text als via vorfinden, meinste nicht?

  13. „Das dies natürlich theoretisch eine Sicherheitslücke sein kann brauche ich niemanden zu erklären.“

    Dass dies […] sein kann, brauche […]

  14. Zumindest biste kein Flöte spielender Waldorf-Schüler, wa? 😉

  15. Ähm darf ich doof fragen, wie man sich da einen eigenen Aufgabenordner erstellt? So eine Funktion find ich da nirgends und es gibt auch keine Kontextmenüs … Denn wie ich die aufgabe ohne Ordner erstellen wollte, verschwand sie einfach … Grüße

  16. @phantom: … da machst du sicher etwas falsch … 😉

    > Muss ich heute abend gleich mal testen, da mich das beim Total-Commander auch jedesmal nervt beim starten…

  17. @Marc: auf „Aufgabenplanungsbibliothek“ gehen, rechts in der Aktionsleiste gibts nen Button

  18. @ wheely, danke erstmal, hab nun Ordner mit ner Aufgabe drin

    @ alle: insgesamt geht’s aber noch nicht – ist es wichtig, ob im Schritt „Aufgabe erstellen“ für Windows Vista konfiguriert wird? War als Voreinstellung da, und caschy scheint’s auch so gemacht zu haben (obwohl er an dem Rechner auch W7 hat oder?!) … echt ärgerlich

    Als Info: X-Fire ist ein typisches Dauernerv-Beispiel oder die Updates von spybot S&D

    Grüße

  19. Anstatt Nerv-Beispiele zum nicht nervenden Laufen zu bringen sollte besser überlegt werden Alternativen zu suchen die besser programmiert wurden. In den meisten Fällen, wie z.B. Total Commander, ist die Notwendigkeiten von Administratorrechten eine absolute Fehlleistung und miese Programmierung. Wozu brauchen diese Programme diese Rechte? z.B. XFire. Bei CCleaner und Spybot macht es Sinn, weil die Funktion der Programmer diese Rechte braucht, aber ein Dateimanager? Alternativ z.B. FreeCommander ansehen. Kostenlos, portable und braucht kein Adminrechte.

  20. @ Fraggle, wie soll ich ne Alternative zu X-Fire finden?^^ Das ist mein online-game-tagebuch seit 3 Jahren …. tausende Stunden zokken, die das aufgezeichnet hat ;-P wenn nich kann ich immer noch Leute dafür bezahlen, dass die mir das einstellen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.