Producteev: Aufgaben erledigen

Ich habe in der Vergangenheit hier ja schon ohne Ende Dinge vorgestellt, die sich mit der Thematik „Dinge erledigen“ befassen. Das Ganze hat einen praktischen Hintergrund: ich habe etwas zu bloggen, des Weiteren habe ich grundsätzlich immer etwas zu tun, was ich mir merken muss – aber nicht kann, weil ich in bestimmten Dingen einfach ein Gedächtnis wie ein Sieb habe.

Quasi ein zerstreuter Professor. Nur ohne Professor hinten dran. Was hatte ich mir in der Vergangenheit angeschaut? Klar, Google Tasks, Wunderlist und Remember the milk. Wahrscheinlich auch noch zig andere, aber die habe ich auch wieder vergessen.

Gestern Abend habe ich mir mal Producteev angeschaut, was ich gar nicht schlecht finde, sonst würdet ihr jetzt hier diese Zeilen nicht lesen können. Producteev ist zuerst einmal webbasiert und eingeloggt werden kann sich via vorhandenem Google-, Yahoo- oder Facebook-Konto. Fand ich schon einmal klasse. Dann gibt es noch die Tatsache, dass die kostenfreie Variante von bis zu 2 Leuten genutzt werden kann, die zusammen an Dingen arbeiteten. Klar, Teams mit mehreren Zugängen müssen ein wenig zahlen.

Aber da ich meine ToDos alleine abarbeite, langt mir die kostenlose Variante. Neben der Verwaltung von ToDos bringt Producteev noch die Möglichkeit mit, bis zu 100 MB an Anhängen an Aufgaben zu klatschen. Dokumente und Co eben. Aufgaben können terminiert werden, natürlich könnt ihr, je nach Aufgabenbereich (Privat, Arbeit & whatever) Label erstellen.

Nun könnte man sagen: hey, das ist webbasiert. Du vergisst reinzuschauen und verpasst also deine Aufgaben & Termine. Jau, habe ich auch gedacht. Doch man kann Dinge auf Termin legen und sich benachrichtigen lassen. Per Mail oder Messenger zum Beispiel 🙂

Tja, was soll ich sagen: man wird per Mail erinnert. Auch kann man das Ganze mit dem Google Kalender synchronisieren oder sich die Erinnerungen per Messenger schicken lassen. Warum ich die letzten beiden Sachen erwähne: Sie funktionierten in meinem Test leider nicht. Nach der Autorisierung von Producteev im Google Kalender erhielt ich eine weisse Seite, auch blieb mein Messenger stumm. Naja, zumindest kommt der Alarm per Mail. Übrigens: es gibt ein Google Mail-Widget!

Bis hier hin erst einmal meine Pros und Cons, die aber meine subjektive Meinung sind:

– Messenger-Benachrichtigung funktioniert bei mir nicht

– Google Kalender Synchronisation funktioniert bei mir nicht

+ Möglichkeit, ein Google Mail Widget zu nutzen

+ E-Mail-Benachrichtigung

+ Labels

+ Google Tasks / Outlook-Synchronisation

+ Aufgaben können per Mail geschickt /abgearbeitet werden, sieht dann so aus:

Cool Tips: by replying to this email you can accomplish the following different actions
– Complete the task by replying done.
– Assign priority with a number of stars (*** or 3* will give the task three stars).
– Assign the task to a colleague @michael lewis (or @ml, @michael, @lewis).
– Label the task like this ##marketing.
– Modify the deadline with : tomorrow, today, next week, 09/27…
– Add a note to the task by replying „this is my note“ (use quotes).
– Move the task to another workspace with #NewWorkspaceName.

Es existiert auch eine kostenlose App für das iPhone und Mac OS X, vielleicht für einige ganz interessant:

Lange Rede, kurzer Sinn: wirkt auf den ersten Blick schon mächtig, ist aber auch für meine Pille Palle-Aufgaben sehr nützlich. Die E-Mail-Benachrichtigungen und Co sind klasse, die Web-Möglichkeit auch. Hat einige Features, die Wunderlist fehlen. Wer also so etwas sucht, sollte sich Producteev mal ruhig anschauen, quasi mein Tipp zum Wochenende. Und wer heiße Tipps zu Producteev auf der Pfanne hat, darf diese gerne abladen 🙂

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Outlook syncro? Komisch das es echt keiner für Thunderbird auf die reihe kriegt.

  2. Habe glaube ich auch so ziemlich alle Taskmanager durch – nach Ausflügen zu Toodledo und Wunderlist bin ich jetzt wieder bei Google Tasks gelandet. Zwar fehlen hier immer noch einige Essentials, die z. T. aber durch die Android App „Gtasks“ (Dato) kompensiert werden.
    Bei Toodledo und Producteev fehlt mir vor allem die Möglichkeit, Aufgaben per Drag’n drop anzuordnen – ist für mich am intuitivsten.

  3. Wo finde ich das Gmail Widget?
    Das läuft nur mit Google Apps Account, kann das sein?

  4. RudiRalala says:

    Jedermann klagt über sein Gedächtnis, niemand über seinen Verstand. François de La Rochefoucauld 🙂

  5. Christian says:

    Ich verwende Producteev vor allem aus dem Grund, da es sich sehr gut mit der App „Astrid Tasks“ für Android Smartphones synchronisieren lässt. Bei Astrid wir derzeit nur die GTasks unterstützt. Remember the milk hat die Schnittstelle zu Astrid gekappt und ehrlich gesagt benötige ich die ganzen Zusatzmöglichkeiten von RTM nicht (vor allem nicht die kostenpflichtige).

  6. App “Astrid Tasks” für Android Smartphones

    the same here!

  7. ich hab produkteev ausprobiert, als es im mac app store auftauchte und muss sagen, dass mit helium besser gefällt. das liegt aber nicht an den apps selbst, sondern an dem zeitmanagement system, dass die apps umsetzen. währen produkteev sich an gtd orientiert, was für die alles verplanner sicher ideal ist, aber für mich auf keinen fall. helium richtet sich auch an gtd hält sich aber viel mehr an zero inbox und damit weniger stress beim verwalten und verplannen von aufgaben.

    https://heliumnow.com/
    free und paid version
    mac und windows, ios geräte, web
    mail versand (mit links die den status der aufgabe ändern – kein reply/antworten nötig)
    offline mode!

  8. Moin Caschy,
    gibt es auch als Software für den MAC!
    Unbedingt anschauen!
    Gruß, Jimi

  9. Au, das könnte ja mal was für mich sein. Danke!

  10. […]

  11. Hallo Caschy, danke für den Tipp. Ich teste das gerade mit meinen fast 400 ToDo´s, die ich problemlos aus RTM importiert habe. Mal schauen was daraus letztendlich dann wird. LG Frank

  12. @sam: Habe Helium ausprobiert und muss sagen, dass Producteev um EINIGES besser ist.
    @Caschy: Thanks für die Vorstellung, denn wunderlist ist dagegen echt nichts…

  13. Christoph says:

    Ich nutze Producteev schon länger und finde es perfekt. Es gibt seit letzter Woche im übrigen auch eine MacApp.

    Sehr geiles Feauture ist auch das Quick-Add für Aufgaben. Damit kann man Sachen wie: „Milch holen today ***** ##haushalt“ als Aufgabe hinzufügen die auf heute getimed, 5 Prio hat und in der Kategorie „haushalt“ steckt.

    Und es wird ständig weiterentwickelt.

    Mein Fazit: Producteev ist für mich momentan der beste Task Mananager

  14. Hallo Caschy,
    hatte auch den Fehler bei Kalender Sync mit der weissen Seite.

    Geh mal unter Einstellungen und verbinde da den Kalender, so hat es bei mir auch funktioniert!

  15. Die Synchronisation mit dem Google Kalender finde ich echt super! Den Kalender nutze ich am meisten, und jetzt werden mir alle Aufgaben da auch noch angezeigt. Daumen hoch!

  16. Ich nutze ebenfalls Producteev in Verbindung mit Astrid Tasks auf meinem Android. Hier gefällt mir vor allem die feinere Abstufung der Prioritäten im Gegensatz zu der Google Synchronisation, auch mit Wiederholungen ist es dann super (alle 40h, alle 3 Tage, alle 2 Wochen etc.).

  17. @Frank: Mir ging es um das Producteev Widget für die GMail Oberfläche! Ich habe da zwar was gefunden, allerdings nur für Google-Apps Nutzer.

  18. danke für den tipp, scheint pornös zu sein, schau ich mir morgen mal an, lesezeichen steckt schon^^

  19. OK, habs dann auch mal gerafft. 😉
    Kannte die Funktion „Gadget per URL hinzufügen“ im Googlemail noch nicht.

    Echt nette Software! Gefällt mir bislang sehr gut. Besonders im Zusammenspiel mit Astrid!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.