Process Explorer 15.0: mächtiger Task Manager

Der Process Explorer dürfte der Task Manager-Ersatz sein, den die meisten fortgeschrittenen Benutzer von uns einsetzen. Das kostenlose Tool aus der SysInternals-Suite von Microsoft zeigt Infos zu DLLs und Handles an, die durch irgendwelche Prozesse geöffnet wurden, des Weiteren lassen sich Dienste direkt neu starten. Ganz aktuell ist die Version 15.0 des Process Explorers erschienen. Ein echtes Must Have – auf den herkömmlichen Task Manager sollte man bei Nutzung des Process Explorers verzichten können. Für Neuerungen und Austausch steht ein Forum bereit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. FreakyNo1 says:

    Den habe ich schon genutzt, da wars noch nicht von Microsoft sondern von Mark Russinovich.
    Sein Name steht ja auch immer noch im Copyright. 🙂
    Ist mit Abstand der Beste…

  2. Christoph says:

    Die Sysinternals-Suite ist auch Teil des WSCC. Damit hat man so ziemlich alle Tools, die man braucht.

  3. Das Programm ist sehr gut nutze ihn als zweit Taskmanager, mein Haupttaskmanager ist der Process Hacker. Der ist erstens Opensource ist zweitens kann man den auch unter X64 und Win7 den Taskmanager ersetzen.
    Von diesen Taskamanger gab es auch schon fast immer eine X64 Version. Diese ist nur in der 32bit Version versteckt. Unter X64 starten und im gleichen Verzeichnis die procexp64.exe anderweitig hin kopieren.
    Mamutu, Threatfire und andere werden bei diesem Taskmanager rummeckern weil er eine neue Datei entpackt diese versteckt und dann noch startet. Eigentlich ein Verhalten was Trojaner und andere böse Tool machen aber kein Taskmanager.

  4. Kann man das eklige Grau als Hintergrund für die Graphen irgendwie wieder loswerden? Finde ich fürchterlich!!

  5. Die Tools sind immer noch von Mark Russinovich. Der arbeitet seit 2006 bei Microsoft…

  6. und das steht auch groß auf der Downloadseite:
    Process Explorer v15
    by Mark Russinovich

  7. … und dazu dann noch den Ressourcenmonitor (C:\Windows\System32\resmon.exe) und ich bin glücklich 😀

  8. @caschy

    zoidberg! war irgendwie klar… 😀

  9. @Thomas M: Meinst du die oben in der Leiste? Bei mir sind die schwarz – ich glaub, das kann man einstellen?, finds im Moment nur nicht. Oder meinst du anderes?

  10. ja, die Graphen in der Toolbar und den Trayicons hätte ich auch gerne wieder schwarz (wie vormals in der v14 noch…).

  11. Hammer Rechnername 😉
    DOCTORZOIDBERG

  12. Ich habs jetzt probiert: in 15 sind die bei mir auch grau. Kann ich aber mit leben, doll sieht das zwar nicht aus…

    Dafür ist jetzt aber ein Feld für die GPU dazugekommen – bei mir sind das jetzt 7, vorher waren´s 6

  13. @Thomas & Stefl0n: Das mit der Tray Icon Hintergrundfarbe wurde bei Sysinternals bereits gemeldet. Forum Beitrag gibt es hier: http://forum.sysinternals.com/v15-graph-background-colors_topic26157_page2.html?KW=tray+icon

    In der nächsten Version wollen die Entwickler eine Option zum Wechsel der Hintergrundfarbe einbauen.
    Warten wir’s ab 😉

  14. Das mit der Hintergrundfarbe stört mich deshalb nicht so arg, weil ich den Process-Explorer nur ab und an aufmache – und die Icons im Tray sind bei mir eh ausgeblendet.

    Ich hab auf dem 2. Monitor immer den MooO Systemmonitor laufen, da laß ich mir alles mögliche mit anzeigen, deswegen brauch ich die „Winz-Icons“ ja nich.