ProCam 2-Update für iOS macht Schluss mit dem „Vertical Video Syndrome“

Wir hatten Euch vor längerer Zeit schon einmal Horizon vorgestellt, eine App, die Videos immer im Querformat aufnimmt. Die App hat sich mittlerweile gut entwickelt und auch die ersten Kinderkrankheiten ausgemerzt. Auf den Geschmack kommen aber auch andere Entwickler, wie zum Beispiel die von ProCam 2. Die umfangreiche Foto-App hat dieses „immer richtig filmen“-Feature nun ebenfalls an Bord. Dreht Ihr ein Video mit dieser Funktion, ist es egal, wie Ihr das iPhone haltet, das Video wird immer im Querformat aufgenommen.

ProCam2

Sichtbar wird dieses Video-Leveling im Sucher. Ein roter Rahmen zeigt an, welcher Bildausschnitt gerade aufgenommen wird. Der aufgenommene Ausschnitt verändert dabei die Größe, je nachdem, wie das iPhone gehalten wird. Praktische Sache, wenn sie denn auch genutzt wird. Außerdem beinhaltet das Update noch eine neue Datumsanzeige und einen verbesserten Level-Modus für Fotos.

Die App kostet 1,99 Euro und beinhaltet so ziemlich alles, was andere Kamera-Apps auch bieten. Durch das Video-Feature kommt nun auch ein augenfreundlicher Mehrwert dazu, den vor allem die Betrachter Eurer Videos zu schätzen wissen werden.

ProCam 6
ProCam 6
Entwickler: Samer Azzam
Preis: 6,99 €+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wie wäre es mit einer Art Warnhinweis beim starten der App:
    „Stellen Sie sicher, dass sich ihr Telefon in einer waagerechten Position befindet und die Kamera nicht verdeckt wird.“

    Bei mehrmaligen Fehlverhalten wird die Kamera App dann gesperrt mit der Meldung:
    „Ey Alter, du bist zu doof dein Handy zu bedienen!!!1elf Such dir bitte nen Erwachsenen, der dir erklärt, wie man Videos aufnimmt.“

  2. Super Sache bei Videos.
    Lustig finde ich, dass gewisse Menschen dies auch für Fotos wünschen.
    Schon mal was von Porträts gehört? I’m shocking.

  3. Stephan Backes says:

    Erinnert mich gerade an Glove and Boots. 🙂

  4. Ja genau, super egal wie ich die Kamera halte.. der Blickwinkel und vor allem die Qualität ist durch die App ja immer die selbe?! Dass solche features in keinster Weise kritisch betrachtet werden ist man hier wenigstens gewohnt

  5. Sascha Ostermaier says:

    @scinaty: warum dann die Aufregung, wenn man es doch gewohnt ist?

  6. Also Software OIS, frage mich ob der Handyprozessor da bei etwas schnelleren Bewegungen noch fix genug mitrechnen. Bei meinem Lumia 1020 ist OIS ja Hardware seitig verbaut und läuft echt prima was kleine Verwackler angeht. Aber grade muss man dann schon selber halten.

  7. Sparbrötchen says:

    @roteweste
    > „Ey Alter“
    Das ist das falsche Geschlecht für die Ansprache, nach meiner Beobachtung werden Hochformatvideos fast ausschließlich von Frauen aufgenommen – zumindest wenn man YouTube als Maßstab nimmt.

    Generell fände ich einen auf dem Display blinkenden Hinweis mehr als ausreichend.

  8. Wozu ’nen Hinweis auf dem Display, wenn man die Kamera-App so programmieren würde, dass sie nur im Landscape-Modus startet. Dann wird jeder Depp sein Smartphone schon automatisch richtig drehen…

  9. Für mich wäre das nix. Ich filme absichtlich mal im Hochformat, weil ich sonst das Motiv nicht so aufgenommen bekomme wie gewünscht.
    Beispiel: Eine Wandmalerei abgefilmt im engen Raum. Das Motiv passt im Querformat nicht vollständig drauf, im Hochformat schon.
    Für die Wiedergabe drehe ich die Aufnahme im Nachhinein. Gibt genug kostenlose Software dafür.

  10. … und kostet nun nur noch 0,99€

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.