Prisma: Öffentliche Beta für Android ist da

artikel_prisma_neuPrisma, das ist der Foto-Hit aus Russland, der es in Windeseile unter iOS an die Spitze der Charts schaffte und in allen Netzwerken von allen Nutzern extrem viel genutzt wurde. Ich sah in der vergangenen Zeit fast mehr Prisma-Bilder als welche von anderen Bilder-Apps, obwohl die App mit dem Bilder-Upload auf fremde Server und fragwürdigen Geschäftsbedingungen auch in die Kritik kam. Der Erfolg der App zog auch Mail.ru an, der russische Internet-Gigant investierte eine hohe Summe, um mit der App das eigene Portfolio zu stärken und um die App auszubauen. Schon zum Start war klar, dass man auf die Android-Plattform expandieren wolle. Nachdem in der letzten Woche die Beta geschlossen startete, ist nun Prisma für alle Android-Nutzer als Beta verfügbar. Lief in meinen ersten Tests ganz gut und bringt ab Werk schon einmal mehr Filter mit als zur Anfangszeit unter iOS. (Update: keine Beta mehr für Android, sondern Finalversion)

Prisma
Prisma
Entwickler: Prisma Labs, inc.
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Gibt es einen ähnichen Dienst, dessen Bedingungen einem nicht so starke Kopfschmerzen bereiten? Gerne auch gegen Bezahlung!

  2. @Thomas, geht’s dir um die Zugriffsrechte oder um die AGB/Datenschutzbestimmungen?

  3. Caschy, warum „Beta“? Im Play Store steht nichts davon, sondern „Version 1.0“.

  4. So ein Hirnriss – mit „art“ hat das NICHTS zu tun. Das ist zwar eine technisch durchaus beeindruckende Sache, aber künstlerisch betrachtet reine platteste Effekthascherei, genauso unerträglich trivial wie dieses massenhafte Drüberlegen der immergleichen Instagram-Filter, die ebenso eine „Kunsthaftigkeit“ vortäuschen sollen.

  5. Falsche Überschrift. Das ist keine Beta mehr.

    Ansonsten hat wurst völlig Recht. Und mal abgesehen vom aktuellen Hype um diese App hat man sich an diesen Filtern sehr schnell satt gesehen.

  6. @ Caschy: bei so nem Prisma-Klon im App-Store macht jemand Werbung mit Deinem Bild: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.teslaa.prisma11

  7. @Kulterer: Das ist ja abgefahren. Hersteller: Teslaa Inc. Tzzz…

  8. Finde die Filter ganz cool, je nach Foto siehts geil aus.
    Leider selbst auf meinem Nexus 6P eher sehr langsam und scheint nur mit aktivierter Internetverbindung zu funktionieren.

  9. Da bin ich gespannt, werde ich sicher mal ausprobieren jetzt. Schon viel von gehört 🙂 LG

  10. Super, danke für den Hinweis.
    Würde noch gerne die Prisma Schrift in der Ecke entfernen können

  11. Aktuell total überlastet.

  12. Hat noch jemand das Problem, dass die App in Android konstant eine Benachrichtung anzeigt. Also, wenn man die Benachrichtigungsleiste öffnet sehe ich immer eine Benachrichtung mit einem weißen Punkt aber komplett ohne Text. Auch nachdem ich die App geschlossen und die Recent Apps geschlossen habe. Nur ausblenden will ich die nicht. Deswegen erst mal wieder deinstalliert.

  13. @Jan, jap, hatte ich auch. Erst durch Abschuss war die Notification weg.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.