PowerToys in Version 0.60.0 veröffentlicht

Die PowerToys sind Microsofts Allzweckwaffe für allerlei Einsatzszenarien unter Windows. Wenn ihr bisher noch keinen Blick auf die Tools geworfen habt, dann solltet ihr das – sofern ihr Windows-Nutzer seid – unbedingt nachholen. Damit lassen sich allerlei Dinge anstellen und hier und da wird die Produktivität ordentlich gesteigert (Fenster-Management, Bilderskalierung, etc.).

Die Entwickler haben nun Version 0.60.0 veröffentlicht. Das Release bringt wieder einmal reichlich Verbesserungen mit. So erscheinen jetzt sowohl der ImageResizer als auch PowerRename im Kontextmenü von Windows 11, OneNote-Nutzer können neuerdings auf ein „PowerToys Run“-Plugin zugreifen.

Die Funktion FancyZones verwendet jetzt eine neue Zonenidentifikation mit Monitor-ID, um die Stabilität zu erhöhen und Zonenresets zu vermeiden. Runde Fenster werden durch AlwaysOnTop von nun an mit abgerundeten Ecken in Windows 11 dargestellt, was das Abheben von anderen Fenstern verbessern soll. Die neue Version inklusive aller Changelogs findet ihr direkt im PowerToys-Bereich bei GitHub.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. schade, dass powertoys beim update ungefragt den rechner neustartet… hat mich heute früh viel nerven gekostet.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.